Bay­erns Justiz­mi­ni­ster Eisen­reich besucht Justiz­stand­ort Bamberg

Eisen­reich: „Besuch ist mir ein wich­ti­ges Anliegen“

Justizminister Georg Eisenreich trägt sich ins Gästebuch ein

Justiz­mi­ni­ster Georg Eisen­reich trägt sich ins Gäste­buch ein

Der Baye­ri­sche Justiz­mi­ni­ster Georg Eisen­reich besucht heu­te nur drei Wochen nach sei­nem Amts­an­tritt die Justiz­stand­or­te Bam­berg und Nürn­berg. Eisen­reich: „Mir ist es ein wich­ti­ges Anlie­gen, die baye­ri­sche Justiz nicht vom Münch­ner Schreib­tisch aus, son­dern so schnell wie mög­lich vor Ort ken­nen­zu­ler­nen. Des­halb freue ich mich auf den heu­ti­gen Besuch und die anste­hen­den Gesprä­che in Bam­berg und Nürn­berg sehr.“

Im Ober­lan­des­ge­richt Bam­berg infor­miert sich der Mini­ster nach einem Ein­trag in das Gäste­buch in einem Gespräch mit dem Prä­si­den­ten des Ober­lan­des­ge­richts Cle­mens Lücke­mann und dem Gene­ral­staats­an­walt Tho­mas Janovsky über den Justiz­be­zirk. Gesprächs­the­men wer­den unter ande­rem aktu­el­le Bau­maß­nah­men im Ober­lan­des­ge­richts­be­zirk und die Arbeit der Zen­tral­stel­le Cybercrime Bay­ern bei der Gene­ral­staats­an­walt­schaft sein.

Der Prä­si­dent des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg und der Gene­ral­staats­an­walt hei­ßen den neu­en Justiz­mi­ni­ster herz­lich will­kom­men. Lücke­mann: „Der schnel­le Besuch des Mini­sters nach sei­nem Amts­an­tritt ist ein Signal für die Fort­set­zung der guten Zusam­men­ar­beit mit der gericht­li­chen und staats­an­walt­schaft­li­chen Pra­xis. Sie dient dem Inter­es­se und dem Wohl der Rechts­su­chen­den“ Janovsky ergänzt: „Ich freue mich, dass wir mit dem ehe­ma­li­gen Digi­ta­li­sie­rungs­mi­ni­ster an der Spit­ze der baye­ri­schen Justiz unse­ren erfolg­rei­chen Kampf gegen Cybercrime fort­set­zen können.“

Wei­te­re Gesprä­che mit den Lei­tern der ört­li­chen Justiz­be­hör­den run­den das Besuchs­pro­gramm ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.