Blick über den Zaun: Jazz-Legende George Benson für Jazz am See 2019 bestätigt

George Benson. Fotograf: Rick Triana
George Benson. Fotograf: Rick Triana

Der weltbekannte Jazzgitarrist und Sänger George Benson mit Band kommt auf die Bühne am See

Nachdem es in den Vorjahren erst im Frühjahr bekannt war, wer als Headliner präsentiert werden kann, freut sich der Veranstalter sehr, dieses Jahr schon vor Weihnachten den Namen des Stargasts von Jazz am See 2019 bekannt geben zu dürfen: der legendäre amerikanische Jazzgitarrist und Sänger George Benson wird mit seiner Band den zweiten Teil des Abends bei Jazz am See am 21. Juli 2019 gestalten. Auf die Namen der Künstler, die im ersten Teil mit Gastgeber Torsten Goods als All-Star- Band auf der Bühne stehen werden, darf man noch eine Weile gespannt sein.

George Benson – 10-facher Grammy-Award Preisträger

George Bensons musikalisches Talent zeigte sich schon im Kindesalter. Mit weniger als zehn Jahren spielte er in einem Laden in seiner Nachbarschaft in Pittsburgh und trat in einem illegalen Nachtclub auf. Mit zehn Jahren nahm er unter dem Namen Little Georgie seine erste Single She makes me mad auf. Ab dann nahm seine Karriere an Fahrt auf. Mit 21 spielte er sein erstes Album ein und wurde Mitte der 1960er-Jahre von Miles Davis für dessen Platte Miles in the sky engagiert. Mitte der 1970er- Jahre entdeckte ein ganz anderes Publikum seine Musik und sein Hit This Masquerade aus dem Album Breezin‘ wurde ein erfolgreicher Pop-Hit und das Album gewann den Grammy Award als Album des Jahres. Über die Jahre arbeitete er erfolgreich mit Stevie Wonder und Freddie Hubbard zusammen und veröffentlichte unter anderem seinen großen Hit Greatest Love of all, der später von Whitney Houston gecovert wurde. Bei Qwest Records, dem von Quincy Jones gegründeten Label, veröffentlichte er sein bahnbrechendes Pop-Album Give me the night. In den 1990er-Jahren brachte er einige Gesangs-Alben heraus, nachdem er seine Liebe für große Sänger wie Nat King Cole, Ray Charles und Donny Hathaway wiederentdeckt hatte. 2009 wurde er von der Nationalen Stiftung der Künste als Jazz Master geehrt, die höchste Auszeichnung in der amerikanischen Jazzmusik. Im Jahr 2017 konnte George Benson nach zahllosen Tourneen, Alben und zehn gewonnen Grammy Awards sein 40-jähriges Bühnenjubiläum begehen.

All-Star-Band um Torsten Goods im ersten Teil des Konzertabends

Auch der erste Teil des Abends verspricht wieder eine geballte Ladung Jazz von einer All-Star-Band aus verschiedenen Musikern, die Gastgeber Torsten Goods nach Erlangen einlädt. Goods, der mit 20 Jahren nach New York ging, um dort Jazzgitarre zu studieren, traf im Big Apple auf George Benson, den er seitdem als seinen Mentor und künstlerische Inspiration sieht. „Für mich ist es eine besondere Freude, George Benson, diesen Weltstar des Jazz, der mich musikalisch so geprägt hat, bei Jazz am See in Erlangen begrüßen zu dürfen“, so Torsten Goods. Auf welche Künstler man sich im ersten Teil des Abends freuen kann, bleibt noch spannend. Auf jeden Fall wird die routinierte Festivalband um Torsten Goods, bestehend aus dem Pianisten Jan Miserre, dem Bassisten Christian von Kaphengst und dem Schlagzeuger Felix Lehrmann, die Jazzstars im ersten Konzertteil musikalisch versiert begleiten.

Beste Infrastruktur für einen exklusiven Jazzabend am See

Die Konzertabende am See zählen mittlerweile zu den hochwertigsten Open-Air-Erlebnissen in Nordbayern. Kein vergleichbares Open-Air-Event kann eine derart ausgefeilte Infrastruktur aufweisen und seinem Publikum ein solch exklusives Konzerterlebnis bieten. Ausgefeilte Tontechnik für hervorragende Klangqualität und Videoleinwände, die die Besucher nah am Geschehen auf der Bühne seien lassen, fanden schon in den letzten Jahren großen Anklang beim Publikum. Eine Premiumtribüne verspricht uneingeschränkte Sicht bis in die letzten Reihen und ein Veranstaltungsboden sorgt für sicheren und trockenen Tritt.

Vorverkaufsstart für 2019

Bereits am Folgetag des vergangenen Konzerts startete um 8 Uhr der Vorverkauf für das 5. Open- Air »Jazz am See« 2019.

Nähere Informationen und Online-Verkauf: www.jazz-am-see.com/karten mit der Option für
das PRINT@home-Verfahren.

  • Termin: Sonntag, 21. Juli 2019
  • Konzertbeginn: 19.45 Uhr, Einlass: 18 Uhr
  • Ort: Dechsendorfer Weiher, Erlangen/Dechsendorf
  • Kartenpreise: 85 / 75 / 65 / 55 Euro inkl. Gebühren, ggf. zzgl. Versandkosten.
  • Nachlässe für Schüler und Studenten, Auszubildende, Inhaber des
    ErlangenPass, Asylbewerber, Schwerbehinderte und Begleitung:

    • Kategorie 1: 10 Euro Nachlass
    • Kategorie 2-4: 50% Nachlass
  • Vorverkauf Online: www.jazz-am-see.com/karten mit PRINT@home-Verfahren
  • Vorverkaufsstellen:
    • Erlangen Ticket, Fuchsenwiese 1, im E-Werk, Tel.: 09131/800 555
    • Nürnberg Ticket im U1 (Wöhrl), Tel.: 01805/986337
    • EN-Ticket-Point Erlangen, Tel.: 09131/9779 310
    • NN-Ticket-Corner Nürnberg, Tel.: 0911/2162298
    • Ticket-Hotline: 09131 / 92 97 80 10

Schreibe einen Kommentar