Betrüger im Namen der Lebenshilfe unterwegs

Die Lebenshilfe Bamberg warnt: Betrüger und falsche Spendensammler unterwegs

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung ist derzeit mindestens eine Betrügerin im Raum Bamberg unterwegs, die an Haustüren klingelt. Sie gibt vor, Postkarten für die Lebenshilfe verkaufen zu wollen.

„Die Eigenprodukte der Bamberger Lebenshilfe werden grundsätzlich weder über Haustür- noch über Telefonverkäufe vertrieben“, darauf weist Günther Hofmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe Bamberg, aus diesem Anlass hin. Vorsicht sei auch bei Bargeldspenden auf der Straße oder an der Haustür geboten. Die Lebenshilfe Bamberg führt grundsätzlich keine Haustürsammlungen durch und distanziert sich ausdrücklich von unseriösen Spendensammlern. Die Lebenshilfe bittet die Bevölkerung dringend, die Polizei zu kontaktieren, wenn die Betrüger bei ihnen klingeln.

Schreibe einen Kommentar