B22 Ebrach – Bam­berg Erneue­rung der Stütz­mau­er in Ebrach bei der Klosterkirche

Nach 5 Mona­ten Bau­zeit wird am Mon­tag 03. Dezem­ber 2018 die Voll­sper­rung in Ebrach aufgehoben.

Die Bau­ar­bei­ten began­nen Ende Juni 2018. Nach den teils schwie­ri­gen Arbei­ten an der Stra­ße, an der alten und der neu­en Stütz­mau­er kann nun der Ver­kehr wie­der laufen.

Für die Erneue­rung der Stütz­mau­er waren vie­le ver­schie­de­ne Ein­zel­ge­wer­ke wie Bohrpfahl‑, Beton‑, Naturstein‑, Leitungs‑, Pflaster‑, Asphalt- und Natur­stein­ar­bei­ten erfor­der­lich. Die­se Arbei­ten konn­ten nur nach­ein­an­der aus­ge­führt werden.

Auch umfang­rei­che Auf­la­gen der Denk­mal­pfle­ge galt es einzuhalten.

Dies alles führ­te letzt­lich zu die­sem Aus­füh­rungs­zeit­raum. Näch­stes Jahr sind noch Rest­ar­bei­ten wie Bepflan­zungs- und Natur­stein­ar­bei­ten erfor­der­lich, die aller­dings ohne Sper­rung durch­ge­führt werden.

Die Gesamt­ko­sten der Bau­maß­nah­me belau­fen sich auf rund 700.000.- €

Wir dan­ken den Anlie­gern, der Gemein­de Ebrach und den Ver­kehrs­teil­neh­mern für das ent­ge­gen­ge­brach­tes Ver­ständ­nis für die Behinderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.