Carl-Zeit­ler-Kin­der­gar­ten in Forch­heim: Spiel­ge­rät für die Jüng­sten in Rekord­zeit aufgestellt

Bürgermeister Franz Streit verteilt am Spielgerät Schokolade. Foto: Stadt Forchheim

Bür­ger­mei­ster Franz Streit ver­teilt am Spiel­ge­rät Scho­ko­la­de. Foto: Stadt Forchheim

Das Amt für öffent­li­ches Grün der Stadt Forch­heim hat auf dem Außen­ge­län­de des Carl-Zeit­ler-Kin­der­gar­tens ein neu­es gro­ßes Spiel­ge­rät mit Rut­sche, Turm und Klet­ter­mög­lich­kei­ten auf­ge­stellt. Bür­ger­mei­ster Franz Streit gab vor­ge­stern rund 30 Kin­dern das Start­kom­man­do zur offi­zi­el­len Inbe­sitz­nah­me des Spiel- und Spaß­turms im Außen­ge­län­de der Kindertagesstätte.

Mit den Wor­ten: „Ich wün­sche Euch Kin­dern viel Spaß mit dem Gerät und mög­lichst weni­ge Bles­su­ren“, gab Streit das Start­si­gnal und ver­teil­te Scho­ko­la­de an alle. Zusam­men mit Refe­rats­lei­ter Wal­ter Mirsch­ber­ger galt der beson­de­re Dank den Mit­ar­bei­tern des Gar­ten­am­tes, die in Rekord­zeit seit Ende Sep­tem­ber das Spiel­ge­rät auf­ge­stellt hatten.

Streit beton­te, dass die Stadt Forch­heim bei allen Groß­pro­jek­ten eben auch die klei­nen Schrit­te nicht ver­ges­se. Er bedank­te sich bei die­ser Gele­gen­heit auch für das Ver­ständ­nis der Eltern, deren Wunsch nach wohn­ort­na­hen Kin­der­gar­ten­plät­zen von der Stadt zur­zeit nicht erfüllt wer­den könne.

Beein­druckt zeig­te sich der Bür­ger­mei­ster vom rela­tiv gün­sti­gen Preis der Neu­an­schaf­fung: Der Lei­ter des Gar­ten­am­tes, Her­bert Fuchs hat­te das Aus­stel­lungs­stück auf der Mes­se in Nürn­berg beson­ders gün­stig erstan­den: Ins­ge­samt belau­fen sich die Kosten samt Auf­bau auf rund 50 000 Euro – ein Schnäpp­chen­preis in die­ser Kategorie.

Auf dem Gelän­de des Carl-Zeit­ler-Kin­der­gar­tens wird im über­näch­sten Jahr ein Neu­bau erstellt, der als Erwei­te­rung des Kin­der­gar­tens um ins­ge­samt fünf Grup­pen gedacht ist. Das neue Spiel­ge­rät wer­tet die Außen­an­la­gen hin­ter dem Carl-Zeit­ler-Kin­der­gar­ten auf, die als Aus­gleichs­spiel­flä­che wäh­rend der Bau­pha­se dienen.

Schreibe einen Kommentar