MdB Andreas Schwarz kritisiert Äußerungen aus der Union zur Einführung des Mobilfunkstandards 5G

Andreas Schwarz: „Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) wollen keinen flächendeckenden Mobilfunkstandard 5G in ganz Deutschland.“

MdB Andreas Schwarz

MdB Andreas Schwarz

„Die Äußerungen der Unions-Minister haben mich sehr verwundert. Früher galt bei der Union noch Laptop und Lederhose, heute möchte sie die Menschen mit der Milchkanne im Funkloch sitzen lassen. Wollen wir jedoch den ländlichen Raum für die Menschen und die Wirtschaft attraktiv halten, dann brauchen wir in ganz Deutschland flächendeckend 5G“, kritisiert der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz.

Andreas Schwarz fordert die flächendeckende Einführung des Mobilfunkstandards 5G auch für ländliche Regionen, wie die fränkische Schweiz.

„Die Bundesbildungsministerin fällt zurzeit mit allem auf, nur nicht mit Äußerungen zu ihrem Fachbereich. Wollen wir die Landflucht beenden, müssen wir endlich überall schnelles mobiles Internet ermöglichen. Das brauchen die Menschen, Unternehmen und Landwirte. Hier hinken wir jetzt schon hinterher“, beklagt der SPD- Bundestagsabgeordnete Schwarz.

Schreibe einen Kommentar