Musikalisches Christkind für Pottenstein

Maria Thiem aus Pottenstein ist in diesem Jahr die Himmelsbotin im Felsenstädtchen

Bürgermeister Frühbeißer, Maria Thiem, Steffi Ribold

Bürgermeister Frühbeißer, Maria Thiem, Steffi Ribold

„Ein wenig aufgeregt bin ich, wenn ich an den öffentlichen Auftritt auf dem Pottensteiner Weihnachtsmarkt denke“, sagt Maria Thiem, als sie in Pottenstein im Rathaus zum Pottensteiner Christkind 2018 gekürt wurde. Maria Thiem hat sich um das Amt des himmlischen Wesens beworben und der erste Pottensteiner Bürgermeister Stefan Frühbeißer übergab ihr gestern das Amt. „Ich freue mich, dass du dich dazu bereit erklärt hast, es ist schön wieder ein Christkind zu haben. Vor allem auch, weil es jedes Jahr ein Highlight für unsere Bewohner des Seniorenhauses, der Vereine und natürlich der Besucher unseres Pottensteiner Weihnachtsmarktes ist“, sagte Frühbeißer zu ihr.

Der erste Termin, den Maria übernehmen wird, ist bereits am 24. November: Am Samstag wird der Weihnachtsmarkt im SeniVita Seniorenheim eröffnet. Der letzte Termin wird wohl der 24. Dezember sein, wenn im Seniorenheim Weihnachten gefeiert wird. Aber das kann Maria selbst entscheiden, denn auch sie wird natürlich mit ihrer Familie feiern wollen.

Die 13-jährige besucht die Johannes-Kepler-Realschule in Bayreuth, ab der 7. Klasse wählte sie den musisch-gestaltenden Zweig. Maria ist vielseitig interessiert. Zurzeit absolviert sie das „Freiwillige Soziale Jahr“ im Kindergarten in Pottenstein. Zu ihren Hobbys gehört das Schwimmen, sie ist aktiv in der DLRG. Außerdem singt sie in der Schulband, sie spielt Klarinette und Klavier. Auftritte hatte sie schon in der Nankendorfer Kirche und bei einer Hochzeit in Hartenstein.

„Ich habe Freundinnen, die das Amt als Christkind schon ausgeführt haben, darunter auch Leonie Haas, die letztes Jahr in Pottenstein als Christkind fungierte und dieses Jahr das Bayreuther Christkind ist. Ich wollte einfach wissen, wie sich das anfühlt, Christkind zu sein. Als dann noch ein Bekannter zu mir sagte, dass das Amt als Christkind doch was für mich wäre und ich dann überall die Aushänge im Stadtgebiet gesehen habe, dass ein Christkind gesucht wird, habe ich mich hier in Pottenstein beworben.“

Bisher sind es 11 Termine, die bereits feststehen. Aber laut Steffi Ribold vom Tourismusbüro der Stadt Pottenstein werden es noch mehr, im Durchschnitt sind es so um die 20 Termine. Hinzu kommt dieses Jahr auch, dass es einen Jubiläumsweihnachtsmarkt gibt, das heißt, der Weihnachtsmarkt findet an zwei Tagen statt und nicht, wie die vergangenen Jahre, nur am Sonntag. Das bedeutet natürlich auch, dass Maria öfter auftreten wird. Sie wird den Jubiläumsweihnachtsmarkt am Samstag, 01. Dezember mit dem ersten Bürgermeister Stefan Frühbeißer um 14 Uhr eröffnen und anschließend kleine Geschenke austeilen. Ab 16 Uhr ist sie dann wieder präsent und wird dann auch auf den Weihnachtsmann treffen, der die Weihnachtsgeschichte auf „fränkisch“ erzählen wird. Die Kinder haben an beiden Tagen die Möglichkeit, an einem Stand des Gästeführervereins Pottenstein Briefe an das Christkind und den Weihnachtsmann selber zu malen oder zu schreiben. Diese Post wird dann offiziell am Sonntag um 16 Uhr an das Christkind und den Weihnachtsmann übergeben. Weitere Programmpunkte an dem Wochenende ist der Auftritt des Ensembles“ Belcanto Vocale“ aus Waischenfeld, der Gruppe „Saxn Die“ aus Pottenstein, ein Rundgang mit dem Nachtwächter, Kinderschminken sowie Auftritte des Christmas-Quartetts, der Vocal- und Instrumentalgruppe der Pottensteiner Schule und des Gesangvereines Pottenstein. Viele Austeller runden mit ihren weihnachtlichen und vielfältigen Produkten das Programm ab.

„Am meisten freue ich mich, dass ich an die Kinder Geschenke austeilen darf“, sagt Maria.

Steffi Ribold wird sich bis Weihnachten um das Christkind kümmern und die Termine mit ihren Kollegen im Tourismusbüro koordinieren. Auch in diesem Jahr ist Ribold der Meinung, dass das Christkind die Perücke nicht aufsetzen muss. „Die Mädchen haben so schöne Haare und ein Christkind muss auch nicht unbedingt blond sein.“

Ab sofort kann für die kommende Adventszeit das Pottensteiner Christkind für Vereinsweihnachtsfeiern, Betriebsfeiern o.ä. gebucht werden. Die Termine sind anzumelden und abzustimmen mit dem Tourismusbüro unter der Rufnummer 09243/70841 oder info@pottenstein.de

Schreibe einen Kommentar