Wan­der­aus­stel­lung “Natur & Mensch” im Land­rats­amt Forchheim

Der Natur­park Frän­ki­sche Schweiz – Fran­ken­ju­ra blickt im Jahr 2018 auf sein 50-jäh­ri­ges Bestehen zurück. Er gehört mit 2300 Qua­drat­ki­lo­me­tern zu den größ­ten sei­ner Art in ganz Deutsch­land. Anläss­lich des Jubi­lä­ums­jah­res wur­de eine Wan­der­aus­stel­lung erar­bei­tet, die ab Don­ners­tag, 29.11.2018 unter dem Mot­to „Natur & Mensch“ über die Beson­der­hei­ten im Natur­park­ge­biet anschau­lich informiert.

The­ma­tisch geht die Aus­stel­lung zu Beginn auf die lan­ge Geschich­te des Natur­parks ein. Nach die­sem histo­ri­schen Abriss geht es um die Natur der Regi­on: über die typi­schen Mager­ra­sen und Wachold­er­hei­den wird genau­so infor­miert wie über die impo­san­ten Fel­sen, die Hülen und die Streu­obst­wie­sen. Auch eini­ge Tier­ar­ten konn­ten sich seit der letz­ten Eis­zeit hal­ten. Beson­de­re Erwäh­nung fin­det daher die Gebirgs­schrecke im Raum Pot­ten­stein. Ein wei­te­rer Teil der Aus­stel­lung wid­met sich den Akti­vi­tä­ten, die Ein­hei­mi­sche und Gäste im Natur­park aus­üben kön­nen und natür­lich auch den kuli­na­ri­schen Genüs­sen, wie der hei­mi­schen Brau­kul­tur im Naturpark.

Für Kin­der und jugend­li­che Besu­cher der Wan­der­aus­stel­lung wur­den extra die „Junior­ran­ger“ Max und Tine ent­wickelt. Die bei­den Figu­ren beglei­ten die jun­gen Besu­cher und ver­tie­fen spie­le­risch und kind­ge­recht das eine oder ande­re Thema.

Schreibe einen Kommentar