Info-Ver­an­stal­tung im Kli­ni­kum Forch­heim: „Darm­krebs – vor und nach der Diagnose“

Der För­der­ver­ein des Kli­ni­kums Forch­heim e.V. lädt ein zu einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung am Mon­tag, den 26. Novem­ber 2018, um 19 Uhr im Kon­fe­renz­raum (U.101 im 1. UG) des Kli­ni­kums Forch­heim, Kran­ken­haus­stra­ße 10.

Die Refe­ren­ten Prof. Dr. Jür­gen Gschoss­mann, Chef­arzt der Kli­nik für Inne­re Medi­zin am Kli­ni­kum Forch­heim, und Dr. Ste­fan Fries, Fach­arzt für Inne­re Medi­zin, Onko­lo­ge und Häma­to­lo­ge, Onko­lo­gi­sche Pra­xis im Ärz­te­haus, Kran­ken­haus­str. 8, infor­mie­ren über die Darm­krebs­vor­sor­ge – für wen die Vor­sor­ge sinn­voll ist, wie die Früh­erken­nung funk­tio­niert und wel­che Mög­lich­kei­ten es gibt bei einem posi­ti­ven Befund.

Darm­krebs gehört zu den häu­fi­ge­ren Krebs­er­kran­kun­gen in Deutsch­land. Die Dia­gno­se Darm­krebs hat auch im Jah­re 2018 nichts von ihrem Schrecken ver­lo­ren. Doch sind in den letz­ten Jah­ren sowohl im Bereich der Vor­sor­ge als auch in der The­ra­pie gro­ße Fort­schrit­te zum Woh­le des Pati­en­ten erzielt wor­den. Bei­de The­men­be­rei­che wer­den von Prof. Dr. Gschoss­mann und Dr. Fries in der Ver­an­stal­tung ver­ständ­lich dargestellt.

Zum Jah­res­ab­schluss über­ra­schen die Schü­le­rIn­nen der Berufs­schu­le für Kran­ken­pfle­ge mit einer Aufführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.