Auszeichnung für Bayreuther BF/M: „Partner in Europa“

Das Betriebswirtschaftliche Forschungszentrum für Fragen der mittelständischen Wirtschaft e. V. (BF/M-Bayreuth) konnte sich bereits durch zahlreiche erfolgreiche Forschungsprojekte auf europäischer Ebene etablieren. Seit September 2018 arbeitet das BF/M-Bayreuth erneut – zusammen mit europäischen Partnern aus Italien, Litauen, Österreich und Polen – an einem „Erasmus+“-Projekt. Das Projekt „TeBeISi – Teilzertifizierung im Berufsfeld Informationssicherheit“ trägt zur Anerkennung und Bescheinigung von – auch durch non-formales und informelles Lernen erworbener – Qualifikationen und Kompetenzen in Europa bei und fördert so den innereuropäischen Fachkräftetransfer. Durch die regelmäßige Beteiligung am europäischen Bildungsprogramm „Erasmus+“ macht sich das BF/M-Bayreuth für Europa stark.

Als Anerkennung für unser institutionelles und auch persönliches Engagement wurde uns durch die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung am 30. Oktober 2018 in Bonn, im Rahmen der Veranstaltung „Gut ins Projekt starten – Kick Off-Veranstaltung für neue Projektträger“, mit dem Qualitätssiegel „Partner in Europa“ ausgezeichnet.

Das BF/M-Bayreuth bekennt sich zu Europa und freut sich auch in Zukunft, die Marke Erasmus+ in der Öffentlichkeit stärken zu können. Wir sind stolz darauf und bedanken uns bei der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung für die Überreichung des Qualitätssiegels.

(Pressemitteilung des BF/M)

Schreibe einen Kommentar