Wald­be­sit­zer­ver­ei­ni­gung Frän­ki­sche Schweiz e.V. infor­miert: “Siche­re Auf­ar­bei­tung von Wind­wurf- und Bruchholz”

Sturm­tief „Fabi­en­ne“ hat in der Frän­ki­schen Schweiz etli­che Bäu­me ent­wur­zelt oder abge­bro­chen. Von die­sem Sturm wur­den auch Laub­bäu­me nicht ver­schont. Das Auf­ar­bei­ten von gewor­fe­nen Bäu­men stellt beson­ders hohe Anfor­de­run­gen an die Arbeits­si­cher­heit. Arbei­ten am Steil­hang und auf oder vor Fels­for­ma­tio­nen erhö­hen die Unfall­ge­fahr zusätz­lich. Daher ist ein struk­tu­rier­tes Vor­ge­hen unabdingbar:

  • Vor Beginn der Auf­ar­bei­tung sind die Arbeits­schrit­te und das Arbeits­ver­fah­ren gründ­lich zu pla­nen und festzulegen.
  • Auf­grund des gerin­ge­ren Unfall­ri­si­kos ist grund­sätz­lich der Maschi­nen­ein­satz zu prü­fen, nur bei sach­lich halt­ba­ren Grün­den darf davon abge­wi­chen werden.
  • Nur fach­kun­di­ges und kör­per­lich geeig­ne­tes Per­so­nal ein­set­zen! Arbei­ten an Pro­fis abge­ben! Die WBV kann Forst­dienst­lei­ster vermitteln.
  • Sicher­stel­len einer funk­tio­nie­ren­den Ret­tungs­ket­te, d.h. Ret­tungs­we­ge müs­sen immer frei­ge­hal­ten wer­den; Netz­ver­füg­bar­keit und Ret­tungs­punk­te müs­sen allen Per­so­nen bekannt sein.

Die Wind­wurf­auf­ar­bei­tung ist mit geeig­ne­ten Maschi­nen (Har­ve­ster, Bag­ger, Forst­schlep­per mit Seil­win­de) durch­zu­füh­ren. Der Maschi­nen­ein­satz ist der motor­ma­nu­el­len Auf­ar­bei­tung vorzuziehen.

Ist es unver­meid­bar, dass Maschi­nen und Mensch zusam­men­ar­bei­ten, ist die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Maschi­nen­füh­rer und Motor­sä­gen­füh­rer sicher­zu­stel­len (z.B. über Sprech­funk). Ein­deu­ti­ge Kom­mu­ni­ka­ti­ons­re­geln sind festzulegen.

Bei gefahr­brin­gen­den Tätig­kei­ten wie z.B. das Abstocken von Wur­zel­stöcken sind Siche­rungs­maß­nah­men (Sichern des Wur­zel­tel­lers, Belas­sen eines aus­rei­chend lan­gen Abschnitts, Anwen­den einer geeig­ne­ten Schnitt­tech­nik) durch­zu­füh­ren. Hier­bei gilt stets der Grund­satz: Arbeits­si­cher­heit geht vor Holzverlust!

Wei­te­re Hin­wei­se zur Arbeits- und Schnitt­tech­nik ent­hält auch die Hand­lungs­hil­fe „Im Wind­wurf mit der Motor­sä­ge“ der SVLFG; die­se kann unter der Home­page www​.svlfg​.de (Name Link: „Gewusst wie – Wind­wurf­auf­ar­bei­tung“) abge­ru­fen werden.

Von Mar­tin Tho­ma, SVLFG

Schreibe einen Kommentar