Cho­pin- und Wie­niaw­ski-Kon­zert in Bayreuth

Zum Jubi­lä­ums­jahr des 15jährigen Bestehens laden die Deutsch-Pol­ni­sche Gesell­schaft Bay­reuth in Koope­ra­ti­on mit dem Evan­ge­li­schen Bil­dungs­werk zu einem Kon­zert ein. Gespielt wer­den Wer­ke von Fré­dé­ric Cho­pin und Hen­ryk Wie­niaw­ski. Die Kom­po­si­tio­nen für Kla­vier und Gei­ge wur­den von pol­ni­schen Tän­zen inspi­riert, die die Künst­ler in ihrer Musik wei­ter­ver­ar­bei­tet haben. In Bay­reuth spie­len Pia­ni­stin Olga Kow­al­c­zuk und Gei­ge­rin Patri­zia Lor­mes-Schrei­jäg am Sams­tag, 17. Novem­ber um 19 Uhr in der Aula des Mark­grä­fin-Wil­hel­mi­ne-Gym­na­si­ums in Bay­reuth, Königs­al­lee 17.

Der Ter­min wur­de bewusst gewählt, denn im Novem­ber 2018 jährt sich zum hun­dert­sten Mal die Wie­der­erlan­gung der Staat­lich­keit Polens, nach­dem das Land 123 Jah­re lang unter sei­nen Nach­barn auf­ge­teilt und von der euro­päi­schen Land­kar­te ver­schwun­den war. Das Kon­zert und der anschlie­ßen­de Steh­emp­fang sind kosten­frei, um Spen­den wird gebe­ten. Nähe­re Infor­ma­tio­nen im Evang. Bil­dungs­werk unter Tel. 0921/5 60 68 10 oder unter www​.ebw​-bay​reuth​.de.

Schreibe einen Kommentar