Ein­bre­cher nut­zen Däm­me­rung und Dunkelheit

EBRACH, LKR. BAM­BERG. Den Schutz der Däm­me­rung und Dun­kel­heit nutz­ten am frü­hen Frei­tag­abend unbe­kann­te Täter, die ver­such­ten in ein Ein­fa­mi­li­en­haus in Ebrach ein­zu­bre­chen. Die Ober­frän­ki­sche Poli­zei gibt Tipps zum Einbruchschutz.

Zwi­schen 16 Uhr und 20 Uhr such­ten die Ein­bre­cher über den Gar­ten des Anwe­sens das frei­ste­hen­de Ein­fa­mi­li­en­haus in der Bahn­hof­stra­ße auf und ver­such­ten die Ter­ras­sen­tür auf­zu­he­beln. Dabei zer­split­ter­te ein Teil der Ver­gla­sung, wodurch die Täter offen­sicht­lich ver­schreckt von ihrem Vor­ha­ben ablie­ßen und die Flucht ergrif­fen. Aller­dings ver­ur­sach­ten die Unbe­kann­ten an der Tür einen Sach­scha­den von rund 2.500 Euro. Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst aus Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Zeu­gen, die Hin­wei­se auf die Täter und/​oder zum Ein­bruch geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei in Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu setzen.

Ins­be­son­de­re jetzt zu Beginn der dunk­len Jah­res­zeit rät Ihre Ober­frän­ki­sche Polizei:

  • Ach­ten Sie auf Frem­de im Haus oder auf dem Nach­bar­grund­stück und spre­chen Sie die­se an.
  • Sor­gen Sie dafür, dass in Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern die Hauseingangs‑, Kel­ler- und Boden­tü­ren stets ver­schlos­sen sind.
  • Gekipp­te Fen­ster sind offe­ne Fen­ster und von Ein­bre­chern leicht zu öff­nen. Auch wenn Sie Ihr Haus nur kurz­zei­tig ver­las­sen, schlie­ßen Sie leicht zugäng­lich Fen­ster und zie­hen Sie die Türe nicht nur ins Schloss, son­dern schlie­ßen Sie die­se immer zwei­fach ab.
  • Betreu­en Sie die Woh­nung län­ger abwe­sen­der Nach­barn, indem Sie zum Bei­spiel den Brief­ka­sten lee­ren. Es geht dar­um einen bewohn­ten Ein­druck zu erwecken.
  • Roll­lä­den soll­ten zur Nacht­zeit – und kei­nes­falls tags­über – geschlos­sen wer­den. Schließ­lich wol­len Sie ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwe­sen­heit signalisieren.
  • Alar­mie­ren Sie bei Gefahr und in Ver­dachts­fäl­len sofort Ihre Poli­zei über Not­ruf 110.

Wei­te­re Infos zum Schutz vor Ein­bre­chern sowie die Erreich­bar­keit der kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Fach­be­ra­ter in Ober­fran­ken fin­den Sie unter fol­gen­dem Link:

https://​www​.poli​zei​.bay​ern​.de/​o​b​e​r​f​r​a​n​k​e​n​/​s​c​h​u​e​t​z​e​n​v​o​r​b​e​u​g​e​n​/​k​r​i​m​i​n​a​l​i​t​a​e​t​/​a​l​l​t​a​g​/​i​n​d​e​x​.​h​t​m​l​/​8​0​087

Schreibe einen Kommentar