Zeu­gen­auf­ruf nach fol­gen­schwe­rem Ver­kehrs­un­fall am 28.10.2018 in Bamberg

Symbolbild Polizei

BAM­BERG. Bereits am Sonn­tag, 28.10.2018, gegen 04.00 Uhr kam es auf dem Ber­li­ner Ring Höhe Zep­pe­lin­stra­ße zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall mit meh­re­ren ver­let­zen Per­so­nen. Ein 21-Jäh­ri­ger befuhr mit sei­nem VW Golf den Ber­li­ner Ring in Rich­tung Hall­stadt. An der Kreu­zung Zep­pe­lin­stra­ße fuhr er in die Kreu­zung ein, ohne zu beach­ten, dass die Ampel führ ihn bereits Rot­licht zeig­te. Im Kreu­zungs­be­reich kam es zum Zusam­men­stoß mit einem Opel Cor­sa, der von der Zep­pe­lin­stra­ße in die Kreu­zung ein­fuhr. Durch den hef­ti­gen Auf­prall dreh­te sich der Opel mehr­fach um die eige­ne Ach­se und kam schließ­lich auf der Gegen­fahr­bahn zum Ste­hen. Der Bei­fah­rer im Opel Cor­sa konn­te noch selbst aus dem Fahr­zeug aus­stei­gen. wäh­rend der Fah­rer, sowie ein Mit­fah­rer, wel­cher auf der Rück­sitz­bank saß, im Fahr­zeug ein­ge­klemmt und durch die Feu­er­wehr befreit wer­den muss­ten. Bei der Unfall­auf­nah­me stell­te sich her­aus, dass der Unfall­ver­ur­sa­cher erheb­lich alko­ho­li­siert war. Alle vier jun­gen Män­ner wur­den durch den Unfall schwer verletzt.

Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt sucht nun drin­gend Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Unfall­ge­sche­hen sowie der vor­aus­ge­gan­ge­nen Situa­ti­on auf dem Ber­li­ner Ring geben kön­nen. Hin­wei­se wer­den unter Tel. 0951/9129–210 entgegengenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.