Fahrraddiebe fliegen auf – Bamberger Polizei sucht Eigentümer der Räder

BAMBERG. Dank eines aufmerksamen Bauarbeiters konnten Beamte der Polizei Bamberg-Land zwei mutmaßliche Fahrraddiebe stellen. Im Rahmen ihrer strafrechtlichen Ermittlungen suchen die Polizisten nun auch die Eigentümer der Räder.

Am Dienstagvormittag meldete sich der Arbeiter einer Baufirma aus der Krackhardtstraße auf der ERBA-Insel bei der Polizei. Er gab an, dass zwei seiner Mitarbeiter seit einer Woche Fahrräder zur Baustelle bringen würden, die sie nach eigenen Angaben weitergeben wollten. Da dem Mann die Sache sehr merkwürdig vorkam, wandte er sich schließlich an die Polizei. Die hinzugerufene Streifenbesatzung stellte schließlich insgesamt acht Fahrräder der Marken Focus, Hattrick, Triumph, Winora und Scott auf der Baustelle fest. Sie haben einen Gesamtwert von zirka 600 Euro. Da die beiden tatverdächtigen Männer, im Alter von 26 und 35 Jahren, keine Eigentumsnachweise für die Räder vorlegen konnten, stellten die Ordnungshüter sie zunächst sicher. Der Verdacht der Beamten, dass die Fahrräder aus Diebstahlsdelikten stammen hat sich zwischenzeitlich bestätigt. Eine Frau erkannte ihr kurz zuvor in der Straße „An der Weberei“ entwendetes Fahrrad bereits wieder.

Die Ermittlungen zu den verbleibenden sieben Rädern, die vermutlich auf der ERBA-Insel oder in deren näherem Umfeld gestohlen wurden, dauern an. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Bamberg-Stadt nun die rechtmäßigen Eigentümer. Diese werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen. Lichtbilder der entwendeten Fahrräder sind auf der Internetseite der Polizei Oberfranken unter https://www.polizei.bayern.de/oberfranken/news/presse/aktuell/index.html/287984 zu finden.

Schreibe einen Kommentar