Ener­gie­wett­be­werb der Sozi­al­stif­tung Bam­berg: Gewin­ne­rin­nen ausgezeichnet

Manuela Hack, Cornelia Schuler und Tina Graap sind die Gewinnerinnen des Energiewettbewerbs der Stadtwerke Bamberg und der Sozialstiftung Bamberg. Foto: Sozialstiftung Bamberg

Manue­la Hack, Cor­ne­lia Schuler und Tina Graap sind die Gewin­ne­rin­nen des Ener­gie­wett­be­werbs der Stadt­wer­ke Bam­berg und der Sozi­al­stif­tung Bam­berg. Foto: Sozi­al­stif­tung Bamberg

Ener­gie­ef­fi­zi­en­tes und umwelt­scho­nen­des Han­deln ist der Sozi­al­stif­tung Bam­berg ein wich­ti­ges Anlie­gen. Daher hat sie in Koope­ra­ti­on mit den Stadt­wer­ken Bam­berg den Ener­gie­wett­be­werb für Mit­ar­bei­te­rIn­nen ins Leben geru­fen und nach Vor­schlä­gen für effek­ti­ve Ener­gie­spar­maß­nah­men in den Ein­rich­tun­gen der Sozi­al­stif­tung Bam­berg gesucht … und auch gefunden!

Die drei besten Ideen wur­den nun mit Medail­len aus­ge­zeich­net und mit Wert­gut­schei­nen der Stadt­wer­ke Bam­berg belohnt. „Es freut uns beson­ders, dass drei Mit­ar­bei­te­rin­nen die tol­len Vor­schlä­ge ein­ge­reicht haben“, so eröff­ne­ten Johan­nes Goth und Adal­bert Meiszbur­ger vom zen­tra­len Ener­gie­ma­nage­ment der Sozi­al­stif­tung Bam­berg die klei­ne Sie­ger­ze­re­mo­nie im Foy­er des Kli­ni­kums am Stand­ort Bru­der­wald. Tina Graap aus der Abtei­lung Kom­mu­ni­ka­ti­on und Mar­ke­ting mach­te mit ihrem Vor­schlag, die Kühl­fä­cher in der dor­ti­gen Cafe­te­ria mit selbst­schlie­ßen­den Türen zu ver­klei­den, den ersten Platz. Den zwei­ten Platz beleg­te Cor­ne­lia Schuler aus der ger­ia­tri­schen Tages­kli­nik am Stand­ort Kli­ni­kum am Michels­berg mit ihrer Idee, Son­nen- und Wär­me­schutz­fo­li­en anzu­brin­gen, um im Som­mer ener­gie­ef­fi­zi­en­ter zu kli­ma­ti­sie­ren und im Win­ter Wär­me ein­zu­spa­ren. Manue­la Hack, Kran­ken­schwe­ster im Kli­ni­kum am Bru­der­wald, schlug vor, Bewe­gungs­mel­der für das Licht in Lager- und Vor­be­rei­tungs­räu­men anzu­brin­gen und erhielt für die­se Idee Bron­ze. „Die drei Gewin­ne­rin­nen kön­nen ihre Wert­gut­schei­ne auf das gesam­te Port­fo­lio der Stadt­wer­ke Bam­berg anwen­den“, so Klaus Wag­ner, zustän­dig für
Ener­gie­dienst­lei­stun­gen und Ener­gie­be­ra­tung bei den Stadt­wer­ken Bam­berg. „Sie kön­nen damit zum Bei­spiel eine Wert­kar­te vom Bam­ba­dos erwer­ben oder es in Park­gut­ha­ben oder Bus­fahr­kar­ten umwan­deln. Es ist uns wich­tig gewe­sen, die besten Ideen so indi­vi­du­ell wie mög­lich zu prä­mie­ren. Wir freu­en uns sehr über die Vor­schlä­ge aus der Sozi­al­stif­tung Bamberg.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.