Auf dem Weg zum Bäcker überfallen

BAY­REUTH. Auf den Ruck­sack eines 30-jäh­ri­gen Man­nes hat­ten es am Mon­tag vier bis­lang unbe­kann­te Räu­ber im Bay­reu­ther Stadt­ge­biet abge­se­hen. Die Kri­po sucht nach Zeugen.

Der Bay­reu­ther war auf dem Weg zum Bäcker, als sich ihm gegen 6.30 Uhr in der Unter­füh­rung der Tun­nel­stra­ße in Rich­tung Bahn­hof vier jun­ge Män­ner in den Weg stell­ten. Die Täter for­der­ten sei­nen Ruck­sack, in dem sich Bar­geld und per­sön­li­che Gegen­stän­de befan­den und droh­ten ihn zu schla­gen. Dar­auf­hin gab der ein­ge­schüch­ter­te Mann den Ruck­sack her­aus. Mit ihrer Beu­te lie­fen die Täter anschlie­ßend in Rich­tung Mark­gra­fen­al­lee davon.

Die vier Täter kön­nen fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • geschätzt 16 Jah­re alt
  • zwi­schen 185 und 190 Zen­ti­me­ter groß
  • schlan­ke bzw. ath­le­ti­sche Statur
  • dunk­le Hautfarbe
  • dun­kel geklei­det mit Müt­zen oder Kapuzen

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mithilfe:

Wer hat die Tat beob­ach­tet oder kann Hin­wei­se zu den Tätern geben?

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel. 0921/506–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar