Benni Stark: „The Fashionist Tour – #kleider. lachen. leute.“ in Bamberg

Benni Stark. Quelle: Salon Kultur

Benni Stark. Quelle: Salon Kultur

Wer B wie Business sagt, der muss auch A wie Armani sagen. Der Weg nach oben führt nun mal durch die Umkleidekabine. Auch für den Comedy-Shootingstar Benni Stark. In seinem neuen Soloprogramm öffnet er den Vorhang zu einer Welt, in die man Männer kaum hinein und Frauen kaum herausbekommt: dem Modehaus.

Hier kennt er sich aus, hier war er zu Hause. Benni Stark war Herrenausstatter. 13 Jahre lang half er Männern in die Anzüge, die ihre Frauen gut fanden. Er weiß, wer die Hosen anhat und wer sie aussucht. Er kürzte Ärmel und verlängerte Beziehungen. Er blickte in die tiefsten Abgründe zwischen Mann und Frau. Und dort sah er den wahren Grund, weshalb Männer und Frauen heiraten:

Frauen freuen sich, dass sie endlich eine Anziehpuppe haben, die ihnen auch im Bett die Füße wärmt und Männer lassen alles über sich ergehen, nur um drei Mal die Woche Sex zu haben. Bennis Empfehlung: Bevor Du auf die Idee kommst, zu heiraten, mach erst eine Ausbildung zum Herrenausstatter. Danach zeigt sich, ob Du wirklich dafür bereit bist.

„Kleider. Lachen. Leute.“ zeigt die andere Seite des Shoppings. Die dunkle Seite… die wahre Seite des Lebens.

Beim Kleiderkauf kommt alles raus. Da gibt es keine Lügen. Die Hose passt oder sie passt nicht. Auch wenn Männer gerne behaupten „Das Bäuchlein krieg ich noch weg bis zur Hochzeit!“

Warum suchen Frauen einen Anzug in hellem Schwarz? Und wie hell darf Schwarz sein, bevor es Grau wird?
Woran erkennt man, ob ein chinesischer Tourist einen Anzug will, eine Currywurst, oder nur zum Bahnhof?
Und wieso wird im Verkaufsraum blöd gewinkt?
Fragen die nur Benni Stark so auf den Punkt beantworten kann. Mit messerscharfem Blick findet er die Fussel auf der sauberen Weste seiner Mitmenschen, entlarvt jede zwischenmenschliche Knitterfalte und bügelt mit Volldampf auch durch seine Kindheit und die Jugend in einer Vorstadtgang. Seine Erkenntnis heute: Den feinsten Stoff zieht man an, nicht durch die Nase.

Doch Bennis Welt besteht nicht nur aus Anziehen. Schließlich hat er nur knapp die Hälfte seines Lebens in der Herrenabteilung verbracht. In der anderen Hälfte lernte er, Probleme zu lösen. Von Menschen, die was davon verstehen. Von den Mitgliedern seiner Vorstadtgang, beispielsweise. Oder von dänischen Ferienhausvermietern. – Drei Wochen Regen? Kein Strom im Haus? – „Das ist aber nicht so gut.“ – Ein Satz und schon ist die Angelegenheit erledigt. Das wahre Land des Lächelns heißt nicht China, sondern Dänemark.

Benni Stark führt uns durch seine Welt zwischen Ghetto und Gucci. Er ist mal kratziger Wollpullover, mal samtene Seide, mal scharfe Schere, mal feine Stecknadel. Er kombiniert den Zweireiher mit der Baseball-Cap und vereint auf der Bühne, was eigentlich nicht zusammenpasst.

Benni Stark live

  • am Freitag, den 30. November 2018
  • um 19:30 Uhr
  • in der Alten Seilerei, Bamberg

Schreibe einen Kommentar