Ein­fa­mi­li­en­haus in Scheß­litz war Ziel von Ein­bre­chern

SCHESS­LITZ, LKR. BAM­BERG. Die Abwe­sen­heit der Bewoh­ner nutz­ten Sams­tag­abend bis­lang unbe­kann­te Täter, als sie in ein am öst­li­chen Orts­rand gele­ge­nes Ein­fa­mi­li­en­haus ein­bra­chen. Die Kri­po Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se.

Zwi­schen 17.30 Uhr und 19.15 Uhr dran­gen die Ein­bre­cher über ein gewalt­sam geöff­ne­tes Fen­ster in das Haus in der Ost­land­stra­ße ein und durch­wühl­ten sämt­li­che Räum­lich­kei­ten. Wäh­rend die Art und der Wert der Beu­te, mit der die Täter ent­ka­men, bis­lang noch nicht fest­ste­hen, beläuft sich der ange­rich­te­te Scha­den auf rund 2.000 Euro.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen dazu auf­ge­nom­men und bit­tet die Bevöl­ke­rung um ihre Mit­hil­fe:

  • Wer hat am Frei­tag, in der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.15 Uhr, in der Ost­land­stra­ße ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge gese­hen?
  • Wer hat sonst Wahr­neh­mun­gen gemacht, die mit dem Ein­bruch in Ver­bin­dung ste­hen könn­ten?

Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 an die Kri­po Bam­berg.

Schreibe einen Kommentar