“Davon geht die Welt nicht unter? – Die Men­schen hin­ter den Lie­dern” in der Stadt­bi­blio­thek Forch­heim

Ein Pro­gramm mit Alex­an­dra Völkl und Bud­de Thiem

Alexandra Völkl. © van Recum

Alex­an­dra Völkl. © van Recum

Wer kennt sie nicht, die hei­ter-beschwing­ten oder hoff­nungs­los roman­ti­schen (Film-)Schlager der 30er und 40er Jah­re? Die Schick­sa­le der Künst­le­rin­nen und Künst­ler vor und wäh­rend der Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus zei­gen jedoch, dass der fröh­li­che Klang ihrer Lie­der trügt. Das Pro­gramm von Alex­an­dra Völkl (Gesang und Schau­spiel) und Bud­de Thiem (Pia­no) spannt einen Bogen vom Ende der Wei­ma­rer Repu­blik bis zum Ende des II. Welt­kriegs und stellt die Lie­der und Lebens­we­ge der Künst­le­rin­nen und Künst­ler in einen kul­tur- und zeit­ge­schicht­li­chen Kon­text.

Die Sän­ge­rin und Schau­spie­le­rin Alex­an­dra Völkl hat sich von Kopf bis Fuß den Schla­ger­me­lo­dien der 20er, 30er und 40er Jah­re ver­schrie­ben. Zudem ist sie als Spre­che­rin und Mode­ra­to­rin tätig. Beglei­tet wird sie vom Kul­tur­preis­trä­ger der Stadt Fürth Bud­de Thiem. Der All­round­künst­ler ist Musi­ker, Kom­po­nist, Arran­geur, Beglei­ter, Musik­päd­ago­ge und Comic­zeich­ner.

  • Koope­ra­ti­ons­ver­an­stal­tung zwi­schen der Katho­li­schen Erwach­se­nen­bil­dung im Land­kreis Forch­heim e.V. und der Stadt­bü­che­rei Forch­heim
  • Mitt­woch, den 21.11.18 um 19.30 Uhr (Ein­lass ab 19.00)
  • Ein­tritt: 5 € (kei­ne Ermä­ßi­gung)
  • Kar­ten-VVK: Stadt­bü­che­rei Forch­heim

Schreibe einen Kommentar