SPD-Fraktion möchte Integrationslotsen für Bamberg

Die SPD-Stadtratsfraktion möchte für Bamberg Integrationslotsen als Unterstützung der ehrenamtlich Engagierten im Bereich Integration und Unterstützung von Geflüchteten.

„Wir haben in Bamberg viele Ehrenamtliche, die sich für Integration einsetzen und sich um Geflüchtete in Bamberg kümmern. Das große ehrenamtliche Engagement ist bewundernswert und verdient große Anerkennung. Doch Ehrenamt hat seine Grenzen und benötigt hauptamtliche Unterstützung“, so Ingeborg Eichhorn, Stadträtin der SPD und Mitglied im Ombudsteam der Stadt Bamberg. Die SPD Fraktion wendet sich deshalb in einem Antrag an die Stadt Bamberg. Der Freistaat Bayern fördert die Schaffung von Integrationslotsen als Schnittstelle zwischen haupt- und ehrenamtlich Tätigen im Bereich der Integration (so z.B. in Hof oder Regen). Die Stadtverwaltung wird beauftragt Informationen einzuholen und zu überprüfen, ob die Schaffung von Integrationslotsen in Bamberg aus Mitteln des Freistaates gefördert werden könne. Integrationslotsen dienen als zentrale Ansprechpartner und Koordinatoren für alle ehrenamtlich Tätigen im Bereich Asyl. „Zielsetzung soll es sein, klare Rahmenbedingungen zu schaffen, die Vernetzung der ehrenamtlich Tätigen zu fördern und das ehrenamtliche Engagement optimal zu unterstützen“, so Karin Gottschall, Stadträtin der SPD Bamberg.

Schreibe einen Kommentar