Stadt Forch­heim: Horn­schuch­al­lee für Auto­fah­rer über Umweg erreichbar

Das Ord­nungs­amt der Stadt Forch­heim weist zur Klar­stel­lung der Bau­stel­len­si­tua­ti­on in der Hauptstraße/​Horn­schuch­al­lee dar­auf hin, dass die Horn­schuch­al­lee wäh­rend der gesam­ten Dau­er der Bau­maß­nah­me „Leer­rohr­ver­le­gung für die Stadt­wer­ke Forch­heim“ immer von der Haupt­stra­ße aus erreich­bar ist. Ledig­lich in der kom­men­den Woche müs­sen Auto­fah­rer, wel­che die Horn­schuch­al­lee als direk­tes Ziel haben, von Mon­tag, den 29.10. bis ein­schließ­lich Mitt­woch, den 31.10.2018 einen Umweg über die von-Brun-Stra­ße/ Mero­win­ger-/ Satt­ler­tor­stra­ße und den Rat­haus­be­reich in Kauf nehmen.

Die Bekannt­ma­chun­gen der letz­ten Tage zur Bau­stel­le in der Haupt­stra­ße zwi­schen Horn­schuch­al­lee und Wie­sen­stra­ße hat­te für eini­ge Ver­wir­rung bei Ver­kehrs­teil­neh­mern und Geschäfts­leu­ten gesorgt: Die Stadt­ver­wal­tung hat­te auf die Bekannt­ma­chung und Beschil­de­rung des Umwe­ges von-Brun-Stra­ße/ Mero­win­ger-/ Satt­ler­tor­stra­ße bewusst ver­zich­tet, da der mit Abstand größ­te Teil der Ver­kehrs­teil­neh­mer, die von der Haupt­stra­ße in die Horn­schuch­al­lee fah­ren, ohne­hin den Para­de­platz bzw. die Nürn­ber­ger Str. zum Ziel haben und die­se über die dann beschil­der­te Umlei­tung durch die Birkenfelderstraße/​Klo­ster­stra­ße wesent­lich kom­for­ta­bler errei­chen kön­nen. Zudem ist der Rat­haus­be­reich durch lau­fen­de Bau­maß­nah­men bereits bela­stet, so dass es nicht sinn­voll erschien, die­sen durch zusätz­li­chen Ver­kehr zu bela­sten. Wie schon berich­tet kön­nen Fahr­rad­fah­rer und Fuß­gän­ger die Bau­stel­len im Bereich Haupt­stra­ße passieren.

Eine gute Nach­richt gibt es in die­sem Zusam­men­hang auch: Die Ver­kehrs­be­hör­de hat sich erst die­se Woche mit den Stadt­wer­ken und der aus­füh­ren­den Bau­fir­ma dahin­ge­hend geei­nigt, dass die für einen spä­te­ren Zeit­punkt vor­ge­se­he­ne Kabel­ver­le­gung ent­lang der Spi­tal­brücke nun wäh­rend der drei­tä­gi­gen Sper­rung der Brücke statt­fin­det. Dadurch wer­den den Auto­fah­rern wei­te­re Behin­de­run­gen zu einem spä­te­ren Zeit­punkt erspart.

Ab Don­ners­tag den 01.11.18 läuft der Ver­kehr in der Haupt­stra­ße dann wie­der weit­ge­hend unge­hin­dert. Aller­dings kann es am Kreis­ver­kehr am Para­de­platz wegen des Ver­le­gens einer Ver­sor­gungs­lei­tung zu leich­te­ren Behin­de­run­gen kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.