Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 27.10.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Unfälle

Wannbach. Am Freitagabend wich ein Pkw-Fahrer zwischen Urspring und Wannbach einem Reh aus und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er seitlich mit einem Kleintransporter, welcher daraufhin in den rechten Straßengraben fuhr.

Während der Fahrer des Pkw unverletzt blieb, kamen der Fahrer des Kleintransporters sowie dessen Beifahrerin mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

An beiden Fahrzeugen beläuft sich der Gesamtschaden auf ca. 12.000 Euro.

Pretzfeld. Am späten Freitagnachmittag kam es auf der B470 bei der Abzweigung nach Pretzfeld zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkws. Ein 34-jähriger übersah, von Pretzfeld kommend, beim Einbiegen in die Bundesstraße eine dort fahrende 56-jährige und es kam zum Zusammenstoß. Der Fahrer des einbiegenden Pkw wurde ebenso, wie seine Beifahrerin leicht verletzt. Beide wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des auf der Bundesstraße fahrenden Pkw wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste in die Unfallchirurgie Erlangen transportiert werden.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.

Gößweinstein. Beim Ausparken aus einer Parklücke eines Einkaufsmarkts übersah ein 31-jähriger Pkw-Fahrer einen hinter ihm stehenden 57-jährigen Fußgänger. Der Fußgänger wurde durch den Hinterreifen leicht am Knöchel verletzt und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Sachschaden entstand nicht.

Diebstahlsdelikte

Ebermannstadt. Am Freitagnachmittag schlug die Sicherungsanlage eines Drogeriemarktes in Ebermannstadt an, als eine 20-jährige den Kassenbereich verlassen hatte. Bei der anschließenden Kontrolle der mitgeführten Tasche der jungen Frau wurde ein nicht bezahlter Kosmetikartikel festgestellt.

Der jungen Frau wurde ein Hausverbot für den Drogeriemarkt erteilt. Weiterhin wird sie wegen Ladendiebstahls angezeigt.

Sonstiges

Gößweinstein/ Behringersmühle. Bereits seit geraumer Zeit befand sich ein selbst gebastelter „Starenkasten“ im neu angelegten 30er Bereich in Behringersmühle. Das Gerät befand sich auf Privatgrund und war funktionslos, lediglich zur Abschreckung aufgestellt worden. Von weitem war es einem echten „Blitzgerät“ durchaus ähnlich.

Nachdem bereits seit längerem Diskussionen über den „Blitzer“ im Ortsbereich von Gößweinstein, als auch im Internet bestehen, wurde der Kasten nunmehr kurzerhand in der Nacht von Donnerstag auf Freitag durch unbekannte Täter zerstört und diverse Teile davon wurden entwendet.

Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194/73880 entgegen.

Polizeiinspektion Forchheim

Sonstiges

FORCHHEIM. Am Freitag stürzte um 17.15 Uhr ein 34-jähriger Radfahrer in der Buckenhofener Straße alleinbeteiligt und erlitt dadurch eine Kopfplatzwunde. Die Ursache des Sturzes dürfte nach bisherigen Erkenntnissen in der Alkoholisierung des Radfahrers zu suchen sein. Hierzu ist jedoch noch das Ergebnis der angeordneten Blutalkoholuntersuchung abzuwarten. Der Verletzte wurde in das Klinikum Forchheim verbracht.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Tankdeckel entwendet

Im Zeitraum von Mittwoch, den 24.10.18, ca. 18:00 Uhr, bis Freitag, den 26.10.18, 06:00 Uhr wurde an einem abgestellten Lkw der Tankdeckel entwendet. Der Lkw war in der Hafenstraße ordnungsgemäß geparkt. Bislang liegen keine Hinweise auf den oder die Täter vor.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951/9129-0 erbeten.

Pedelec entwendet

Ein 50-jähriger Bamberger stellte sein Pedelec (Fahrrad mit Motor) vor dem Anwesen in der Concordiastraße ab. Als er das Pedelec kurz unbeaufsichtigt ließ, wurde dieses durch eine unbekannte Person gestohlen. Es handelt sich hierbei um ein Pedelec der Marke „Haibike“ in den Farben schwarz/gelb. Der Wert des Pedelecs beläuft sich auf ca. 2500,- Euro. Bislang liegen keine Hinweise vor.

Die Bevölkerung wird um Hinweise gebeten unter der Telefonnummer 0951/9129-0.

Handy entwendet

Ein 24-jähriger Landkreisbewohner befand sich Freitag Nacht in der Sandstraße. Als er auf einer Bank saß wurde ihm durch einen 27-jähirgen Mann, welcher sich vorübergehend in Bamberg aufhält, das Mobiltelefon entwendet. Zunächst war der Mann flüchtig, konnte jedoch durch Polizeikräfte im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Zudem wurde bekannt, dass diese Person in der Nacht bereits schon einmal auffiel und andere Personen bedrohte. Der Mann muss sich nun für seine Taten verantworten.

Kaffeemaschine gestohlen

Aus einem Second-Hand-Laden in der Siechenstraße in Bamberg wurde eine hochwertige Kaffeemaschine im Zeitraum von Donnerstag Nachmittag bis Donnerstag Abend entwendet. Die Maschine stand im Eingangsbereich des Geschäfts und wurde durch einen oder mehrerer Täter entwendet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden.

Auto verkratzt

Im Zeitraum von Sonntag, den 21.10.2018 bis Donnerstag, den 25.10.2018 wurde das geparkte Fahrzeug eines 29-jährigen Bambergers verkratzt. Der unbekannte Täter verkratzte die komplette rechte Fahrzeugseite. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen grauen VW Golf VII.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951/9129-210 erbeten.

Auto verkratzt

Eine 61-jährige Bewohnerin aus dem Landkreis parkte ihr Fahrzeug am Freitag Nachmittag im Zeitraum von 15:30 Uhr bis 15:45 Uhr auf dem Parkplatz des Geschäfts „Futterhaus“ in Bamberg, Würzburger Straße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurück kam, stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug an der Beifahrertür mit einem spitzen Gegenstand verkratzt wurde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Ebenso wurde das Fahrzeug einer 27-jährigen Bewohnerin der Ehrlichstraße in Bamberg beschädigt. Sie parkte ihr Fahrzeug im Zeitraum von Donnerstag, den 25.10.2018, ca. 20:00 Uhr, bis Freitag, ca. 09:30 Uhr. Am Auto wurde die komplette Beifahrerseite verkratzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951/9129-0 erbeten.

Mehrere Fahrzeuge verkratzt

Zu einer größeren Serie von Sachbeschädigungen an Fahrzeugen kam es am Freitag, den 26.10.18 im Zeitraum von 10:00 bis 16:15 Uhr in der Gönnerstraße in Bamberg. Alle Fahrzeuge waren zwischen den Hausnummern 33 und 47 geparkt.

Insgesamt wurden elf Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller und Baujahre durch einen oder mehrere unbekannte Täter beschädigt. Die Fahrzeuge wiesen teils massive Beschädigungen in Form von Kratzern auf. Hinweise auf den oder die flüchtigen Täter liegen derzeit noch nicht vor. Ebenso werden noch weitere Fahrzeughalter gebeten, sich bei der Polizei zu melden, falls sie Beschädigungen an ihren Fahrzeugen feststellen.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951/9129-0 erbeten.

Geparkten Ford Focus angefahren

Ein 28-jähriger Bamberger parkte sein Fahrzeug ordnungsgemäß von Montag, den 22.10.18, bis Freitag Nachmittag in der Marienstraße in Bamberg. Als er zu seinem Fahrzeug zurück kam, stellte er fest, dass der linke Kotflügel eingedellt und verkratzt war. Sein Ford Focus wurde vermutlich von einem anderen unbekannten Fahrzeug angefahren. Der oder die unbekannte Fahrzeugführer/in entfernte sich daraufhin ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1500,-Euro.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer: 0951/9129-0 erbeten.

10-jähriges Kind von Fahrrad gestoßen

Am Freitag, den 26.10.2018, gegen ca. 13:00 Uhr, befand sich eine 10-jährige Schülerin zusammen mit ihrer 13-jährigen Schwester auf dem Nachhauseweg von der Schule. Beide befuhren mit ihren Fahrrädern die Lange Straße vom Kranen kommen in Richtung Schönleinsplatz. Der Radweg ist hierzu für Radfahrer und Fußgänger freigegeben und wird aufgrund der Baustelle um diese herum geführt. Ein etwa 50-jähriger Mann fühlte sich durch die radfahrenden Kinder belästigt und beschimpfte diese zunächst. Als die 10-jährige dann auf seiner Höhe war, rempelte er diese so heftig an, dass sie seitlich umkippte und gegen einen abgestellten Transporter prallte. Aufgrund des Sturzes erlitt sie Verletzungen an der Hand und musste ärztlich behandelt werden. Der Mann sowie eine Begleiter des Mannes entfernten sich ohne dem Kind zu helfen.

Die Polizei bitte um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 0951/9129-210.

Verkehrsunfälle

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstag morgen, kurz nach Mitternacht. Eine 18-jährige Fahranfängerin übersah beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug, welches von einem 24-jährigen Mann gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt fast 30000,- Euro.

Schläge für eine gestellte Frage erhalten

Ein 23-jähriger Tourist hielt sich am Freitag Nacht in der Sandstraße in Bamberg auf. Im Laufe des Abends wollte er sich bei einer Personengruppe nach einem Taxi erkundigen und erhielt daraufhin von einer Person aus der Gruppe unvermittelt Schläge ins Gesicht. Daraufhin ging er zu Boden und musste anschließend ärztlich behandelt werden. Andere Personen der Gruppe waren nicht beteiligt. Zur Ermittlung des Tathergangs und des unbekannten Täters werden Zeugen gebeten sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden.

Schläge nach Abweisung

Zwei junge Männer wollten Freitagnacht in die Fruchtbar eintreten, was ihnen aufgrund ihrer sichtlichen Alkoholisierung durch den Sicherheitsdienst verweigert wurde. Daraufhin wurden sie ungehalten und aggressiv. Beide Männer gingen dann auf die Sicherheitsdienstmitarbeiter los und schlugen auf diese ein. Der Angriff wurde abgewehrt und beide stark alkoholisierten Personen an die Polizei übergeben.

Betrunken auf Fahrrad unterwegs

Am Freitag Nacht teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass sich zwei auffällig fahrende Radfahrer in der Lichtenhaidestraße in Bamberg befinden. Diese würden so auffällig fahren, dass sie den kompletten Fahrstreifen benötigten. Durchgeführte Alkoholtests ergaben eine deutliche Alkoholisierung, welche zum Führen eines Fahrrades im Verkehr nicht mehr erlaubt ist.

Beide Fahrer mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Außenspiegel kamen sich zu nahe

VIERETH. Zu nahe kamen sich im Begegnungsverkehr die Außenspiegel zweier Autos auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Tütschengereuth und Viereth. Der Unfall, bei dem an beiden Fahrzeugen die linken Außenspiegel (Schaden insgesamt ca. 400 Euro) zu Bruch gingen, ereignete sich am Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr.

Außenspiegel vom Unfallverursacher blieb zurück

STEGAURACH; Ein in der Debringer Straße geparkter Hyundai wurde in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag von einem bisher unbekannten Fahrzeug angefahren, wobei der linke Außenspiegel beschädigt wurde. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme konnte ein rechter Außenspiegel vorgefunden werden, der offensichtlich vom Unfallverursacher stammen dürfte. Das Teil stammt von einem Fiat, an dem nun der Spiegel an der Beifahrerseite fehlen dürfte. Hinweise auf das Fluchtfahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Schwarzer BMW angefahren

HALLSTADT; Einen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Pkw-Fahrer an einem schwarzen BMW. Dieser war vom Geschädigten am Freitagvormittag um 08.00 Uhr auf dem Parkplatz des ERTL-Zentrums in der Biegenhofstraße abgestellt worden. Um 10.45 Uhr wurde dann die Beschädigung festgestellt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Nach Anstoß davongefahren

STRULLENDORF. Auf dem Parkplatz des NETTO-Einkaufsmarktes in der Martin-Luther-Straße stieß am Freitagmitttag, 12.30 Uhr, der Fahrer eines grauen Pkw, Ford Mondeo, beim Rückwärtsausparken gegen einen Pkw, Ford C-Max. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von mindestens 1.500 Euro zu kümmern, flüchtete der Ford Mondeo-Fahrer. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden durch die Polizeiinspektion Bamberg-Land aufgenommen, da das Kennzeichen des flüchtigen Autos notiert werden konnte.

Alkotest ergab 2,16 Promille

Bischberg; In den frühen Morgenstunden des Samstags wurde zwischen Gaustadt und Bischberg ein 39jähriger Opel-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass dieser unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alkotest ergab 2,16 Promille, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins folgten.

Polizeiinspektion Kulmbach

Feuermelder eingeschlagen

Kulmbach. Am Freitagnachmittag wurde gegen 17.15 Uhr im Parkhaus in der Basteigasse durch bislang unbekannten Täter der Feuermelder gedrückt, so dass die Feuerwehr Kulmbach ausrücken musste. Die Einsatzkräfte konnten jedoch glücklicherweise keinen Brand, sondern „nur“ die eingeschlagene Melderscheibe feststellen. Noch vor der Flucht vor den herannahenden Helfern wurde der Melder zudem mit grüner Farbe besprüht. Der Sachschaden wird auf 100 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Missbrauch von Notrufen wurden eingeleitet. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kulmbach zu melden.

Steinewerfer in Mainleus

Mainleus. Richtig Glück hatte ein Fahrzeugführer, der am Freitagnachmittag mit seinem Pkw die B289 bei Mainleus befuhr. Gegen 15.40 Uhr konnte er beobachten, wie ein Jugendlicher Flaschen und Tonkrüge von einer Brücke auf die Bundesstraße warf. Das herannahende Fahrzeug wurde glücklicherweise nicht getroffen. Durch die alarmierte Polizeistreife konnte zunächst niemand mehr auf der Brücke angetroffen werden. Aufgrund der sofort eingeleiteten Ermittlungen konnte jedoch ein 17-Jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Sachbeschädigung an Pkw

Am Samstag in der Zeit von 16.00 Uhr – 23.00 Uhr wurden an einem in der Gravenreuther Straße geparkten Auto drei Reifen zerstochen. Bei dem angegangenen Wagen handelt es sich um einen schwarzen Opel. Der hierdurch entstandene Schaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Wer Hinweise zu Tat und Täter machen kann, möchte sich bitte unter der Telefonnummer 0921/506-2130 an die PI Bayreuth-Stadt wenden.

Schreibe einen Kommentar