Eich­hörn­chenk­obel in Forchheim

Eichhoernchenkobel. Foto: A. Schneider

Eichho­ern­chenk­obel. Foto: A. Schneider

Das außer­ge­wöhn­lich son­ni­ge Wet­ter der letz­ten Wochen soll­te nicht dar­über hin­weg­täu­schen, dass das Jahr bereits weit fort­ge­schrit­ten ist. Die mei­sten Zug­vö­gel haben uns gen Süden ver­las­sen, die Igel wer­den sich bald zum Win­ter­schlaf zurück­zie­hen. Und auch die Eich­hörn­chen bau­en sich jetzt ihre Kobel, in denen sie Win­ter­ru­he halten.

Etli­che die­ser kugel­för­mi­gen Nester aus Zwei­gen und Blät­tern kann man in den Ufer­bäu­men ent­lang des Rad­wegs beim Ehren­bürg-Gym­na­si­um in Forch­heim sehen. Und: Eini­ge der Bäu­me sind Nuss­bäu­me, so dass bei einer Unter­bre­chung der Win­ter­ru­he auch gleich für Fut­ter gesorgt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.