Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim mit neu­em Ver­wal­tungs­rat

Neu­er Ver­wal­tungs­rat gewählt: Mit­glie­der­ver­samm­lung der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim bestimmt ober­stes Auf­sichts­gre­mi­um

Der neue Verwaltungsrat der Diakonie Bamberg-Forchheim

Der neue Ver­wal­tungs­rat der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim

Am 25. Okto­ber 2018 tra­fen sich die Mit­glie­der des Dia­ko­ni­schen Wer­kes Bam­berg-Forch­heim zur jähr­li­chen Ver­samm­lung, die in die­sem Jahr einen beson­de­ren Tagungs­ord­nungs­punkt beinhal­te­te: Nach vier Jah­ren stand wie­der die Wahl des Ver­wal­tungs­ra­tes auf dem Pro­gramm.

Neu­er 1. Vor­sit­zen­der des Ver­wal­tungs­ra­tes ist der Forch­hei­mer Dekan Gün­ther Wer­ner (2.v.l.), bis dato lang­jäh­ri­ges Mit­glied des Ver­wal­tungs­ra­tes. Er folgt in die­sem Amt dem Bam­ber­ger Dekan Hans-Mar­tin Lech­ner (3.v.l.), der aber wei­ter­hin als Mit­glied des Ver­wal­tungs­ra­tes durch die Mit­glie­der bestä­tigt wur­de. Dem neu­en Ver­wal­tungs­rat gehö­ren außer­dem an: Wil­helm Schnei­der (Land­rat Kreis Haß­ber­ge, 1.v.l.), Rena­te Topf (Pfar­re­rin i.R. aus Forch­heim, 4.v.l.), Jür­gen Kasch (Dia­ko­nie­ver­ein Grä­fen­berg, 4.v.r.), Cle­mens Lücke­mann (Prä­si­dent des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg, 3.v.r.), Gün­ther Kraus (ehe­ma­li­ger Vor­stand Wirt­schaft und Finan­zen i.R. der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim, 2.v.r.) und Sieg­bert Rahm (Vor­sit­zen­der der Gesamt­mit­ar­bei­ter­ver­tre­tung und damit ein­zi­ges „gebo­re­nes“ Mit­glied des Ver­wal­tungs­ra­tes, 1.v.r.). Nicht mit im Bild ist Chri­stia­ne Mey­er, Bür­ger­mei­ste­rin in Eber­mann­stadt, die – wie auch Rena­te Topf – zum ersten Mal in das Gre­mi­um gewählt wur­de.

Aus per­sön­li­chen Grün­den nicht mehr zur Wahl gestellt hat­te sich Isa­bell Zim­mer aus Ebern, die von den Ver­wal­tungs­rats­kol­le­gen, dem Vor­stand und der Mit­glie­der­ver­samm­lung mit einem herz­li­chen Dank aus dem Amt ent­las­sen wur­de.

Der Ver­wal­tungs­rat der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim berät den Vor­stand bei sei­ner Arbeit, sorgt für die Umset­zung der Beschlüs­se der Mit­glie­der­ver­samm­lung und über­wacht die Geschäfts­füh­rung des Vor­stan­des, wel­chen er auch beruft. Auch die inhalt­li­che Aus­rich­tung des Wer­kes wird von ihm gemein­sam mit dem Vor­stand bera­ten und beschlos­sen.

Schreibe einen Kommentar