Spen­de für Eggols­hei­mer Assi­si-Schwer­stern

Einen herzlichen Empfang bereiteten die Assisi Schwestern in Eggolsheim der Radsportgruppe des Sportvereins Immenreuth. Schwester Jaya, Provinzoberin aus Kerala, hält mit großem Dank den Scheck über 10700 Euro in ihren Händen. Foto: Bernhard Kreuzer

Einen herz­li­chen Emp­fang berei­te­ten die Assi­si Schwe­stern in Eggols­heim der Rad­sport­grup­pe des Sport­ver­eins Immen­reuth. Schwe­ster Jaya, Pro­vinz­obe­rin aus Kera­la, hält mit gro­ßem Dank den Scheck über 10700 Euro in ihren Hän­den. Foto: Bern­hard Kreu­zer

Aus der Ober­pfalz kommt die Neu­hau­ser Feu­er­wehr­ka­pelln und sorgt jähr­lich in Veits­höch­heim bei Fasching in Fran­ken für Furo­re. Aus Immen­reuth, einen Kat­zen­sprung west­lich von Neu­haus, ist die Rad­sport­grup­pe des dor­ti­gen Sport­ver­eins zuhau­se. Die­se kam am Mitt­woch nach Eggols­heim zu den Assi­si Schwe­stern des Cari­tas-Senio­ren­heims St. Mar­tin. Einen Scheck über 10700 Euro hat­ten sie für die indi­schen Schwe­stern dabei. Zugun­sten der Flut­op­fer im indi­schen Bun­des­staat Kera­la orga­ni­sier­te die 15-köp­fi­ge Fahr­rad­grup­pe eine Ver­bun­den­heits­fahrt Ende Sep­tem­ber. 353 Rad­ler von drei bis 80 Jah­ren begei­ster­ten sich bei der Fahrt auf dem Rund­kurs vom Natur­er­leb­nis­bad um das angren­zen­de Natur­schutz­ge­biet. Ein Spen­den­auf­ruf dazu erbrach­te die stol­ze Sum­me. Schwe­ster Jaya, Pro­vinz­obe­rin aus Kera­la, ver­si­cher­te, jeder Euro wird Hilfs­be­dürf­ti­ge in den Regio­nen von Kar­nataka und Kera­la errei­chen.

Bern­hard Kreu­zer

Schreibe einen Kommentar