MdL Gudrun Brendel-Fischer: „Fördermittel aus Programm Soziale Stadt“ für Oberfranken

Einen wichtigen Beitrag für eine soziale Stadtentwicklung und eine familienfreundliche und barrierefreie Infrastruktur, die allen zugutekommt, leistet das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“.

„19 oberfränkische Städte und Gemeinden erhalten rund 5,6 Mio. Euro aus diesem Bund-Länder-Programm“, teilt die CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer mit. Dass die Bayreuther Stadtteile St. Georgen/Insel und Hammerstatt mit 300.000 Euro unterstützt werden, freue sie besonders.

Die Kommunen können dank der Förderung Stadtteiltreffs oder Bürgerhäuser für gemeinsame Aktivitäten und Integration schaffen. „Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfelds, vor allem auch Spiel- und Sportflächen für Kinder und Jugendliche, sind ein weiterer Schwerpunkt“, erklärt Brendel-Fischer.

Die Förderung erfolgt vorbehaltlich des Inkrafttretens der Verwaltungsvereinbarungen Städtebauförderung und Soziale Integration im Quartier 2018 nach Gegenzeichnung aller 16 Bundesländer. Eine Übersicht über die Programmkommunen und weitere Informationen zur Städtebauförderung sind im Internet verfügbar unter:

www.stmb.bayern.de/buw/staedtebaufoerderung/foerderprogramme/index.php

Schreibe einen Kommentar