Vor­trag „Natur­ka­ta­stro­phen und ihre Bedeu­tung für die Mensch­heit“ in Bayreuth

„Natur­ka­ta­stro­phen und ihre Bedeu­tung für die Mensch­heit“ lau­tet der Titel eines Vor­trags, den Kri­stin Nürn­ber­ger am Mitt­woch, 7. Novem­ber, um 18.30 Uhr, im Semi­nar­raum 4 des RW21 hält. Immer wie­der sor­gen Natur­ka­ta­stro­phen für Schlag­zei­len. Heut­zu­ta­ge wird der Kli­ma­wan­del dafür ver­ant­wort­lich gemacht. Doch auch in frü­he­ren Zei­ten gab es ver­hee­ren­de Natur­ka­ta­stro­phen. Nicht sel­ten stand das Fort­be­stehen der Men­schen auf dem Spiel, sorg­ten Völ­ker­wan­de­run­gen für gro­ße Ver­än­de­run­gen oder zer­bra­chen Hoch­kul­tu­ren. Den­noch sie­del­ten sich damals Men­schen in den wid­rig­sten Regio­nen an. Nürn­ber­ger nimmt die Besucher/​innen mit auf eine Rei­se durch die Mensch­heits­ge­schich­te und lässt sie erle­ben, wie die gro­ßen Natur­ka­ta­stro­phen Ein­fluss auf das Leben unse­rer Vor­fah­ren nahmen.

Für den Vor­trag ist eine Anmel­dung bis Mitt­woch, 31. Okto­ber, per Mail volkshochschule@​stadt.​bayreuth.​de oder tele­fo­nisch unter 0921 50703842 erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.