Unbe­kann­ter zün­delt in Herolds­ba­cher Kir­che

Kri­po bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se

HEROLDS­BACH, LKR. FORCH­HEIM. Erneut kam es am Sonn­tag in der Kir­che in Herolds­bach zu einem Brand. Eine Frau bemerk­te das Feu­er recht­zei­tig und alar­mier­te die Feu­er­wehr. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se.

Gegen 17.30 Uhr bemerk­te die Frau den Brand in der Pfarr­kir­che St. Micha­el. Ein Holz­ge­stell mit einem Kon­do­lenz­buch stand bereits in Flam­men. Die alar­mier­te Feu­er­wehr brach­te die Gegen­stän­de nach drau­ßen und lösch­te die Flam­men, so dass in der Kir­che kein wei­te­rer Scha­den ent­stand. Bereits eine Woche zuvor setz­te ein Unbe­kann­ter fast zur glei­chen Zeit in der Kir­che Papier in Brand. Hier­durch wur­den eine Wand und ein Ker­zen­stän­der in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Es ent­stand Sach­scha­den von rund 2.500 Euro.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat in bei­den Fäl­len die Ermitt­lun­gen wegen Brand­stif­tung über­nom­men. Die Ermitt­ler erhof­fen sich ins­be­son­de­re von Besu­chern des „Tag des Apfels“ am 21. Okto­ber auf dem gegen­über­lie­gen­den Dorf­platz Hin­wei­se und fra­gen:

  • Wer hat am ver­gan­ge­nen Sonn­tag­nach­mit­tag ver­däch­ti­ge Per­so­nen im Bereich der Kir­che beob­ach­tet?
  • Wer hat am Sonn­tag, 16. Sep­tem­ber 2018, ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen an der Kir­che gemacht?
  • Wer kann sonst Hin­wei­se zur Auf­klä­rung der Brand­stif­tun­gen geben?

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 zu mel­den.

Schreibe einen Kommentar