Unbekannter zündelt in Heroldsbacher Kirche

Kripo bittet um Zeugenhinweise

HEROLDSBACH, LKR. FORCHHEIM. Erneut kam es am Sonntag in der Kirche in Heroldsbach zu einem Brand. Eine Frau bemerkte das Feuer rechtzeitig und alarmierte die Feuerwehr. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 17.30 Uhr bemerkte die Frau den Brand in der Pfarrkirche St. Michael. Ein Holzgestell mit einem Kondolenzbuch stand bereits in Flammen. Die alarmierte Feuerwehr brachte die Gegenstände nach draußen und löschte die Flammen, so dass in der Kirche kein weiterer Schaden entstand. Bereits eine Woche zuvor setzte ein Unbekannter fast zur gleichen Zeit in der Kirche Papier in Brand. Hierdurch wurden eine Wand und ein Kerzenständer in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat in beiden Fällen die Ermittlungen wegen Brandstiftung übernommen. Die Ermittler erhoffen sich insbesondere von Besuchern des „Tag des Apfels“ am 21. Oktober auf dem gegenüberliegenden Dorfplatz Hinweise und fragen:

  • Wer hat am vergangenen Sonntagnachmittag verdächtige Personen im Bereich der Kirche beobachtet?
  • Wer hat am Sonntag, 16. September 2018, verdächtige Wahrnehmungen an der Kirche gemacht?
  • Wer kann sonst Hinweise zur Aufklärung der Brandstiftungen geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Schreibe einen Kommentar