Brand in Pegnitzer Freizeitbad – Brandursache ermittelt

PEGNITZ, LKR. BAYREUTH. Nach dem Brand am Montagabend im Pegnitzer Freizeitbad haben die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bayreuth jetzt zur Klärung der Brandursache geführt. Der entstandene Sachschaden lässt sich derzeit noch nicht endgültig beziffern.

Im Zuge der Untersuchungen zu dem Feuer im Saunabereich des Freizeitbades gehen die Ermittler der Kripo derzeit von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Das Ereignis steht nicht im Zusammenhang mit dem Ammoniakalarm am Nachmittag des gleichen Tages. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht abschätzbar, dürfte sich jedoch weiter im sechsstelligen Euro-Bereich bewegen.

Schreibe einen Kommentar