Vortragsreihe der VHS Bayreuth: „Italienische Kunstgeschichte“

Die Volkshochschule Bayreuth veranstaltet im November und Dezember eine vierteilige Vortragsreihe zur italienischen Kunstgeschichte. Los geht’s am Dienstag, 6. November, um 17.30 Uhr, im Seminarraum 4 des RW21. Die Kunsthistorikerin M.A. Angela Lodes entführt die Teilnehmer/innen in italienische Kirchen. Mit Kaiser Constantin beginnt der Überlieferung nach der frühchristliche Kirchenbau im römischen Reich im 4. Jahrhundert. Kaiserliche Kirchenstiftungen wie San Giovanni in Laterano, die Petersbasilika, St. Paul vor den Mauern, San Lorenzo, San Petrus e Marcellinus oder San Agnese entstehen. Es handelt sich dabei um sogenannte „Basiliken“. Weitere Kirchenbauten sind unter anderem Santa Sabina und San Stefano. Am Ende des römischen Reiches, als weder Rom noch Mailand dem Hofe Sicherheit bieten konnten, wurde Ravenna zur Hauptstadt des weströmischen Reichs.

Verbindliche Anmeldung zum Kurs ist bis Dienstag, 30. Oktober, bei der Volkshochschule Bayreuth unter Telefon 0921 50703840 oder per E-Mail an volkshochschule@stadt.bayreuth.de möglich.

Schreibe einen Kommentar