Vor­run­de der Fuß­ball Lan­des­li­ga abge­schlos­sen – FCE Bam­berg zieht Bilanz

Mit dem Heim­spiel gegen den Bai­ers­dor­fer SV am ver­gan­ge­nen Sams­tag been­de­te der FC Ein­tracht Bam­berg die Vor­run­de in der Fuß­ball Lan­des­li­ga Nord­Ost. Mit 43 Punk­ten belegt der FCE den zwei­ten Tabel­len­platz, Tabel­len­füh­rer TSV Neu­dros­sen­feld hat 44 Punk­te gesam­melt. Es war eine Vor­run­de, die im Sport­park Ein­tracht so nicht erwar­tet wur­de. Vor­stands­vor­sit­zen­der Jörg Schmal­fuß: “Am letz­ten Sams­tag gegen Bai­ers­dorf woll­ten wir es wis­sen, was uns mit dem 2:0 Sieg auch gelun­gen ist. Als ein­zi­ges Team aller 88 baye­ri­schen Lan­des­li­gi­sten sind wir bis­her unge­schla­gen. Das macht uns unheim­lich stolz. Es ist schon enorm, was unser jun­ges Team und unser Trai­ner­stab in den ersten 17 Sai­son­spie­len gelei­stet haben: 13 Sie­ge, 4 Unent­schie­den, Platz 2 – und das als Auf­stei­ger.” Das pri­mä­re Sai­son­ziel Klas­sen­er­halt ist mit die­ser Aus­beu­te erreicht, “nun haben wir das vor der Sai­son aus­ge­ge­be­ne Ziel 55 Punk­te fest im Visier. Und das ist sehr rea­li­stisch. Wir haben auf jeden Fall Blut geleckt und wol­len bis zur Win­ter­pau­se noch so vie­le Punk­te wie mög­lich sam­meln, um im Früh­jahr auf jeden Fall als eines der vier best­platz­ier­ten Teams ins Sai­son­fi­na­le zu gehen”, lässt Jörg Schmal­fuß wei­ter wis­sen.

Der 33-Jäh­ri­ge weiß jedoch, dass sei­ne jun­gen Wil­den in der Liga nichts geschenkt bekom­men und auch Geg­ner der hin­te­ren Tabel­len­re­gio­nen gefähr­lich sind: “Dass die­se Spie­le kei­ne Selbst­läu­fer sind, hat sich kürz­lich sowohl gegen den FC Coburg als auch beim TSV Sel­bitz gezeigt. Gegen Coburg haben wir den Sack trotz 60 Minu­ten drücken­der Über­le­gen­heit nicht zuge­macht – und kas­sie­ren in der Schluss­mi­nu­te ein Abstau­ber­tor zum 2:2. Und trotz des deut­li­chen 7:1‑Erfolgs bei der SpVgg Sel­bitz darf man nicht ver­ges­sen, dass wir uns in der ersten Halb­zeit sehr schwer getan haben. Erst der 0:1‑Rückstand hat unse­re Jungs auf­ge­rüt­telt, so dass wir inner­halb von zwei Minu­ten das Ergeb­nis dre­hen und noch mit einer Füh­rung in die Halb­zeit gehen konn­ten. Danach hat­ten wir die gewohn­te Prä­zi­si­on und das Tem­po in unse­rem Spiel.”

Zufrie­den, aber auch kri­tisch, zeigt sich Chef­trai­ner Micha­el Hutz­ler: “Man muss sehen, dass wir eine ganz jun­ge Mann­schaft haben, die sich auch noch wei­ter ent­wickeln wird. Das kon­stan­te Abru­fen guter Lei­stun­gen ist uns lei­der nicht immer geglückt. Da wer­den wir in der Rück­run­de noch mehr Wert drauf legen. Auch unse­re vie­len jun­gen Spie­ler aus der A‑Jugend wer­den nach der Win­ter­pau­se schon wie­der einen Schritt wei­ter sein. Bemer­kens­wert ist, dass wir aus 17 Spie­len 13 mal gewon­nen und 4 mal unent­schie­den gespielt haben und trotz­dem „nur“ Zwei­ter sind. Wobei das bis­he­ri­ge Abschnei­den ein gro­ßer Erfolg für die Mann­schaft ist. Man darf auch nicht ver­ges­sen, mit wel­chen Pro­ble­men wir vor 1 ½ Jah­ren gestar­tet sind und dafür ste­hen wir sehr gut da.” Der Übungs­lei­ter denkt jedoch nicht nur an die Ver­gan­gen­heit und Gegen­wart, son­dern auch an die Zukunft: “Die Mann­schaft wird ver­su­chen, die Rück­run­de mit sehr viel Fleiß und Tem­po zu star­ten. Unser Ziel ist es, dass wir mit einem guten Gefühl in die Win­ter­pau­se gehen.” Damit sich die­ses gute Gefühl auch ein­stellt, möch­te der Kreis­po­kal­sie­ger in den rest­li­chen Spie­len vor der Win­ter­pau­se kräf­tig punk­ten. Fol­gen­de Begeg­nun­gen bie­ten hier­für Gele­gen­heit: 27. Okto­ber zu Hau­se gegen den SV Mem­mels­dorf (Rück­run­den­start), 4. Novem­ber beim TSV Buch, 10. Novem­ber zu Hau­se gegen den FC Her­zo­gen­au­rach, 17. Novem­ber beim SV Frie­sen, 24. Novem­ber zu Hau­se gegen den TSV Korn­burg.

Die Vor­run­de in Zah­len:
Tabel­len­platz: 2
Punk­te: 43
Tore: 51
Gegen­to­re: 17
Sie­ge: 13
Remis: 4
Nie­der­la­gen: 0
Heim­sie­ge: 6
Heimre­mis: 3
Heim­nie­der­la­gen: 0
Aus­wärts­sie­ge: 7
Aus­wärts­re­mis: 1
Aus­wärts­nie­der­la­gen: 0
Beste Tor­schüt­zen: Groß­mann (14), Ulb­richt (12), P. Gört­ler (10)
Alle 17 Spie­le absol­viert: Deller­mann, M. Reisch­mann, Schmitt­sch­mitt

Alle Spie­le der Vor­run­de in der Gesamt­über­sicht:
1. Spiel­tag, 12. Juli, SV Mem­mels­dorf – FCE 2:2 (1:0)
Tore FCE: Eigen­tor, Groß­mann
Zuschau­er: 777
2. Spiel­tag, 18. Juli, FCE – TSV Buch 1:1 (1:0)
Tor FCE: Ulb­richt
Zuschau­er: 302
3. Spiel­tag, 22. Juli, FC Her­zo­gen­au­rach – FCE 3:4 (1:3)
Tore FCE: Groß­mann (2), Ren­ner, Ulb­richt
Zuschau­er: 200
4. Spiel­tag, 28. Juli, FCE – SV Frie­sen 3:1 (1:0)
Tore FCE: Ulb­richt (2), Jes­sen
Zuschau­er: 303
5. Spiel­tag, 1. August, TSV Korn­burg – FCE 0:2 (0:0)
Tore FCE: Groß­mann (2)
Zuschau­er: 160
6. Spiel­tag, 4. August, FCE – Quel­le Fürth 3:3 (2:2)
Tore FCE: Groß­mann (2), Ulb­richt
Zuschau­er: 220
7. Spiel­tag, 10. August, TSV Neu­dros­sen­feld – FCE 0:2 (0:1)
Tore FCE: Groß­mann, Linz
Zuschau­er: 470
8. Spiel­tag, 18. August, FCE – SV Mit­ter­teich 5:1 (2:0)
Tore FCE: P. Gört­ler, M. Reisch­mann, Ren­ner, Ulb­richt, Dümig
Zuschau­er: 224
9. Spiel­tag, 24. August, SC 04 Schwa­bach – FCE 0:1 (0:0)
Tor FCE: Ulb­richt
Zuschau­er: 250
10. Spiel­tag, 1. Sep­tem­ber, FCE – SC Feucht 3:1 (3:1)
Tore FCE: Ulb­richt (2), Linz
Zuschau­er: 405
11. Spiel­tag, 8. Sep­tem­ber, FCE – SC Groß­schwar­zen­lo­he 4:0 (3:0)
Tore FCE: Ulb­richt (3), Groß­man
Zuschau­er: 305
12. Spiel­tag, 15. Sep­tem­ber, 1. FC Lich­ten­fels – FCE 0:3 (0:1)
Tore FCE: Groß­mann, Linz, Ren­ner
Zuschau­er: 600
13. Spiel­tag, 22. Sep­tem­ber, FCE – FC Vor­wärts Rös­lau 2:1 (0:0)
Tore FCE: Groß­mann (2)
Zuschau­er: 248
14. Spiel­tag, 29. Sep­tem­ber, TSV Son­ne­feld – FCE 1:5 (1:1)
Tore FCE: P. Gört­ler (4), Linz
Zuschau­er: 170
15. Spiel­tag, 6. Okto­ber, FCE – FC Coburg 2:2 (2:0)
Tore FCE: Schmitt­sch­mitt (2)
Zuschau­er: 412
16. Spiel­tag, 13. Okto­ber, TSV Sel­bitz – FCE 1:7 (1:2)
Tore FCE: P. Gört­ler (5), Jes­sen, Schmitt­sch­mitt
Zuschau­er: 280
17. Spiel­tag, 20. Okto­ber, FCE – Bai­ers­dor­fer SV 2:0 (2:0)
Tore FCE: Groß­mann (2)
Zuschau­er: 212

Schreibe einen Kommentar