Vorrunde der Fußball Landesliga abgeschlossen – FCE Bamberg zieht Bilanz

Mit dem Heimspiel gegen den Baiersdorfer SV am vergangenen Samstag beendete der FC Eintracht Bamberg die Vorrunde in der Fußball Landesliga NordOst. Mit 43 Punkten belegt der FCE den zweiten Tabellenplatz, Tabellenführer TSV Neudrossenfeld hat 44 Punkte gesammelt. Es war eine Vorrunde, die im Sportpark Eintracht so nicht erwartet wurde. Vorstandsvorsitzender Jörg Schmalfuß: „Am letzten Samstag gegen Baiersdorf wollten wir es wissen, was uns mit dem 2:0 Sieg auch gelungen ist. Als einziges Team aller 88 bayerischen Landesligisten sind wir bisher ungeschlagen. Das macht uns unheimlich stolz. Es ist schon enorm, was unser junges Team und unser Trainerstab in den ersten 17 Saisonspielen geleistet haben: 13 Siege, 4 Unentschieden, Platz 2 – und das als Aufsteiger.“ Das primäre Saisonziel Klassenerhalt ist mit dieser Ausbeute erreicht, „nun haben wir das vor der Saison ausgegebene Ziel 55 Punkte fest im Visier. Und das ist sehr realistisch. Wir haben auf jeden Fall Blut geleckt und wollen bis zur Winterpause noch so viele Punkte wie möglich sammeln, um im Frühjahr auf jeden Fall als eines der vier bestplatzierten Teams ins Saisonfinale zu gehen“, lässt Jörg Schmalfuß weiter wissen.

Der 33-Jährige weiß jedoch, dass seine jungen Wilden in der Liga nichts geschenkt bekommen und auch Gegner der hinteren Tabellenregionen gefährlich sind: „Dass diese Spiele keine Selbstläufer sind, hat sich kürzlich sowohl gegen den FC Coburg als auch beim TSV Selbitz gezeigt. Gegen Coburg haben wir den Sack trotz 60 Minuten drückender Überlegenheit nicht zugemacht – und kassieren in der Schlussminute ein Abstaubertor zum 2:2. Und trotz des deutlichen 7:1-Erfolgs bei der SpVgg Selbitz darf man nicht vergessen, dass wir uns in der ersten Halbzeit sehr schwer getan haben. Erst der 0:1-Rückstand hat unsere Jungs aufgerüttelt, so dass wir innerhalb von zwei Minuten das Ergebnis drehen und noch mit einer Führung in die Halbzeit gehen konnten. Danach hatten wir die gewohnte Präzision und das Tempo in unserem Spiel.“

Zufrieden, aber auch kritisch, zeigt sich Cheftrainer Michael Hutzler: „Man muss sehen, dass wir eine ganz junge Mannschaft haben, die sich auch noch weiter entwickeln wird. Das konstante Abrufen guter Leistungen ist uns leider nicht immer geglückt. Da werden wir in der Rückrunde noch mehr Wert drauf legen. Auch unsere vielen jungen Spieler aus der A-Jugend werden nach der Winterpause schon wieder einen Schritt weiter sein. Bemerkenswert ist, dass wir aus 17 Spielen 13 mal gewonnen und 4 mal unentschieden gespielt haben und trotzdem „nur“ Zweiter sind. Wobei das bisherige Abschneiden ein großer Erfolg für die Mannschaft ist. Man darf auch nicht vergessen, mit welchen Problemen wir vor 1 ½ Jahren gestartet sind und dafür stehen wir sehr gut da.“ Der Übungsleiter denkt jedoch nicht nur an die Vergangenheit und Gegenwart, sondern auch an die Zukunft: „Die Mannschaft wird versuchen, die Rückrunde mit sehr viel Fleiß und Tempo zu starten. Unser Ziel ist es, dass wir mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen.“ Damit sich dieses gute Gefühl auch einstellt, möchte der Kreispokalsieger in den restlichen Spielen vor der Winterpause kräftig punkten. Folgende Begegnungen bieten hierfür Gelegenheit: 27. Oktober zu Hause gegen den SV Memmelsdorf (Rückrundenstart), 4. November beim TSV Buch, 10. November zu Hause gegen den FC Herzogenaurach, 17. November beim SV Friesen, 24. November zu Hause gegen den TSV Kornburg.

Die Vorrunde in Zahlen:
Tabellenplatz: 2
Punkte: 43
Tore: 51
Gegentore: 17
Siege: 13
Remis: 4
Niederlagen: 0
Heimsiege: 6
Heimremis: 3
Heimniederlagen: 0
Auswärtssiege: 7
Auswärtsremis: 1
Auswärtsniederlagen: 0
Beste Torschützen: Großmann (14), Ulbricht (12), P. Görtler (10)
Alle 17 Spiele absolviert: Dellermann, M. Reischmann, Schmittschmitt

Alle Spiele der Vorrunde in der Gesamtübersicht:
1. Spieltag, 12. Juli, SV Memmelsdorf – FCE 2:2 (1:0)
Tore FCE: Eigentor, Großmann
Zuschauer: 777
2. Spieltag, 18. Juli, FCE – TSV Buch 1:1 (1:0)
Tor FCE: Ulbricht
Zuschauer: 302
3. Spieltag, 22. Juli, FC Herzogenaurach – FCE 3:4 (1:3)
Tore FCE: Großmann (2), Renner, Ulbricht
Zuschauer: 200
4. Spieltag, 28. Juli, FCE – SV Friesen 3:1 (1:0)
Tore FCE: Ulbricht (2), Jessen
Zuschauer: 303
5. Spieltag, 1. August, TSV Kornburg – FCE 0:2 (0:0)
Tore FCE: Großmann (2)
Zuschauer: 160
6. Spieltag, 4. August, FCE – Quelle Fürth 3:3 (2:2)
Tore FCE: Großmann (2), Ulbricht
Zuschauer: 220
7. Spieltag, 10. August, TSV Neudrossenfeld – FCE 0:2 (0:1)
Tore FCE: Großmann, Linz
Zuschauer: 470
8. Spieltag, 18. August, FCE – SV Mitterteich 5:1 (2:0)
Tore FCE: P. Görtler, M. Reischmann, Renner, Ulbricht, Dümig
Zuschauer: 224
9. Spieltag, 24. August, SC 04 Schwabach – FCE 0:1 (0:0)
Tor FCE: Ulbricht
Zuschauer: 250
10. Spieltag, 1. September, FCE – SC Feucht 3:1 (3:1)
Tore FCE: Ulbricht (2), Linz
Zuschauer: 405
11. Spieltag, 8. September, FCE – SC Großschwarzenlohe 4:0 (3:0)
Tore FCE: Ulbricht (3), Großman
Zuschauer: 305
12. Spieltag, 15. September, 1. FC Lichtenfels – FCE 0:3 (0:1)
Tore FCE: Großmann, Linz, Renner
Zuschauer: 600
13. Spieltag, 22. September, FCE – FC Vorwärts Röslau 2:1 (0:0)
Tore FCE: Großmann (2)
Zuschauer: 248
14. Spieltag, 29. September, TSV Sonnefeld – FCE 1:5 (1:1)
Tore FCE: P. Görtler (4), Linz
Zuschauer: 170
15. Spieltag, 6. Oktober, FCE – FC Coburg 2:2 (2:0)
Tore FCE: Schmittschmitt (2)
Zuschauer: 412
16. Spieltag, 13. Oktober, TSV Selbitz – FCE 1:7 (1:2)
Tore FCE: P. Görtler (5), Jessen, Schmittschmitt
Zuschauer: 280
17. Spieltag, 20. Oktober, FCE – Baiersdorfer SV 2:0 (2:0)
Tore FCE: Großmann (2)
Zuschauer: 212

Schreibe einen Kommentar