Werk­zeug aus Fir­men­fahr­zeu­gen ent­wen­det

BAY­REUTH. Auf Elek­tro­werk­zeug hat­ten es bis­lang Unbe­kann­te abge­se­hen, die im Zeit­raum von Frei­tag­nach­mit­tag bis Sams­tag­nach­mit­tag zwei Fir­men­fahr­zeu­ge im Indu­strie­ge­biet auf­bra­chen. Die Bay­reu­ther Kri­mi­nal­po­li­zei ermit­telt und bit­tet um Mit­hil­fe.

In der Zeit von Frei­tag, zir­ka 14.30 Uhr, bis Sams­tag, gegen 13.45 Uhr, mach­ten sich die Die­be auf dem Gelän­de einer Elek­tro­in­stal­la­ti­ons­fir­ma in der Die­sel­stra­ße, nahe der Otto­stra­ße, an zwei Ford Tran­sit zu schaf­fen. Sie schlu­gen die Heck­schei­ben der Fahr­zeu­ge ein und ver­ur­sach­ten einen Sach­scha­den von etwa 700 Euro an. Mit diver­sen Bohr- und Fräs­ma­schi­nen im Wert von eini­gen tau­send Euro gelang den Tätern dann unbe­merkt die Flucht.

Zeu­gen, die im Zeit­raum von Frei­tag­nach­mit­tag bis Sams­tag­nach­mit­tag ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Bereich der Die­sel­stra­ße beob­ach­tet haben, mel­den sich bit­te bei der Kri­po Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0.

Schreibe einen Kommentar