Ver­nis­sa­ge “Frau­en für den Frie­den” am 31. Okto­ber in Göß­wein­stein

“Frau­en für den Frie­den und das Cobur­ger Frie­dens­fräu­lein Anna B. Eck­stein” heißt die neue Son­der­aus­stel­lung, die vom 1. Novem­ber 2018 bis 30. Juni 2019 im Wall­fahrts­mu­se­um Göß­wein­stein gezeigt wird.

Die Aus­stel­lung wür­digt Frau­en unter­schied­li­cher Natio­na­li­tä­ten und Kul­tu­ren, die sich in gewalt­frei­er, krea­ti­ver und muti­ger Wei­se für den Frie­den enga­gie­ren: Frau­en, die mit dem Frie­dens­no­bel­preis und dem Preis der Rech­ten Lebens­wei­se (Right Live­li­hood Award) aus­ge­zeich­net wur­den.

Anna B. Eck­stein (1868 – 1947) aus Coburg hät­te bei­na­he zu dem illu­stren Kreis der Nobel­preis­trä­ge­rin­nen gehört. In der inter­na­tio­na­len Frie­dens­be­we­gung aktiv, initi­ier­te sie 1908 eine Welt­pe­ti­ti­on für den Frie­den und sam­mel­te Mil­lio­nen von Unter­schrif­ten zur Abschaf­fung des Krie­ges. Anläss­lich ihres 150. Geburts­ta­ges in die­sem Jahr erschien die Bio­gra­fie der Frie­dens­frau, die vie­le Jah­re in den USA leb­te und als “Miss Eck­stein” bekannt war.

Mit Women Wage Peace wird schließ­lich auf eine enga­gier­te, über­par­tei­li­che, Reli­gio­nen über­grei­fen­de Frau­en­or­ga­ni­sa­ti­on auf­merk­sam gemacht, die sich seit 2014 mit gewalt­frei­en Aktio­nen für eine diplo­ma­ti­sche Lösung des Kon­flikts in Isra­el-Palä­sti­na ein­setzt.

Mit einer Lese­lounge und der Ver­an­stal­tungs­rei­he “All­tags­pau­sen für den Frie­den” bie­tet die Aus­stel­lung Gele­gen­hei­ten, sich in ver­schie­den­ster Wei­se, allein oder in der Grup­pe, mit dem The­ma aus­ein­an­der zu set­zen und Mög­lich­kei­ten zu ent­decken, wie wir im eige­nen Lebens­all­tag zum Frie­den bei­tra­gen kön­nen.

Die Eröff­nung beginnt am Mitt­woch, den 31. Okto­ber, um 17:30 Uhr, im Schef­fel­gast­hof Göß­wein­stein, mit dem Vor­trag “Lohnt sich der Ein­satz für den Frie­den?”

Die Ter­mi­ne der Begleit­ver­an­stal­tun­gen sind der Web­site zu ent­neh­men: www​.wall​fahrts​mu​se​um​.info. Sie fin­den z. T. außer­halb der regu­lä­ren Öff­nungs­zei­ten statt. Die­se sind im Novem­ber an Sonn- und Fei­er­ta­gen, im Dezem­ber Di. – So. von 10 Uhr bis 17 Uhr.

Schreibe einen Kommentar