Noti­zen und Kurz­mel­dun­gen aus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth

Uni­ver­si­täts­ver­ein nun auch mit Regio­nal­grup­pe in Kulm­bach

Der Uni­ver­si­täts­ver­ein Bay­reuth e.V. wur­de 1970 mit dem Ziel gegrün­det, Wis­sen­schaft und For­schung sowie Bil­dung und Erzie­hung zu för­dern. Dar­über hin­aus will der Ver­ein die Ver­bin­dun­gen der Uni­ver­si­tät Bay­reuth mit den Bür­gern der Regi­on im sozia­len, kul­tu­rel­len, wirt­schaft­li­chen und wis­sen­schaft­li­chen Bereich wei­ter stär­ken. Mit der Eta­blie­rung der neu­en ´Fakul­tät VII für Lebens­wis­sen­schaf­ten: Nah­rung, Ernäh­rung und Gesund­heit‘ am Cam­pus Kulm­bach wur­de jetzt auch die Regio­nal­grup­pe Kulm­bach des Uni­ver­si­täts­ver­eins wie­der­be­lebt. Das Team vom Cam­pus Kulm­bach mit Grün­dungs­de­kan Prof. Dr. Ste­phan Cle­mens und Cam­pus-Geschäfts­füh­rer Dr. Mat­thi­as J. Kai­ser ist sehr glück­lich über die Reak­ti­vie­rung der Regio­nal­grup­pe Kulm­bach. Inter­es­sier­te Bür­ger, Unter­neh­men oder Insti­tu­tio­nen sind herz­lich will­kom­men! Die jähr­li­chen Mit­glieds­bei­trä­ge rei­chen von 15 Euro für Schüler/​Studenten über 50 Euro für Ein­zel­per­so­nen bis 200 Euro für Fir­men, Ver­bän­de, Kom­mu­nen usw.

Kon­takt: Ver­eins­vor­sit­zen­der Horst Eggers, E‑Mail: horst.​eggers@​hwk-​oberfranken.​de

Geschäfts­stel­le: Clau­dia Becker, Tele­fon: 0921 / 55–7608 (vor­mit­tags)
E‑Mail: univerein@​uni-​bayreuth.​de

Open Access Woche in der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek

Vom 22. – 28. Okto­ber 2018 fin­det wie­der die inter­na­tio­na­le Open Access Week statt. An der Uni­ver­si­tät Bay­reuth gibt es mitt­ler­wei­le ver­schie­de­ne Ange­bo­te, um eige­ne Publi­ka­tio­nen im Open Access zugäng­lich zu machen. Zu die­sen, wie auch zu Fra­gen, die damit zusam­men­hän­gen, wur­de von der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek eine Poster-Aus­stel­lung kon­zi­piert, zu der ab Mon­tag, 22.10.2018, bis Sonn­tag, 28.10.2018, alle Inter­es­sier­ten herz­lich in die Lounge der Zen­tral­bi­blio­thek ein­ge­la­den sind.

WAK-Sym­po­si­um in Bay­reuth

Zehn Pro­fes­so­ren der Kunst­stoff­tech­nik berich­ten am 23. und 24. Okto­ber im Rah­men des 3. WAK-Sym­po­si­ums „Addi­ti­ve Fer­ti­gung mit Kunst­stof­fen“ in Bay­reuth über aktu­el­le Trends und Ent­wick­lun­gen aus der For­schung auf die­sem Gebiet. Aus­rich­ter des Sym­po­si­ums, das bei der Neue Mate­ria­li­en Bay­reuth GmbH statt­fin­det, ist der WAK – Wis­sen­schaft­li­cher Arbeits­kreis der Uni­ver­si­täts­pro­fes­so­ren der Kunst­stoff­tech­nik, bei dem Pro­fes­sor Vol­ker Alt­städt, Lehr­stuhl für Poly­me­re Werk­stof­fe der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Mit­glied ist. Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Pro­fes­sor Dr. Ste­fan Lei­ble wird bei der Abend­ver­an­stal­tung am 23.10. das Gruß­wort spre­chen.

Pro­gramm und Refe­ren­ten unter www​.nmbgmbh​.de/​w​a​k​2​018
Die Ver­an­stal­tung ist gebüh­ren­pflich­tig, um Anmel­dung wird gebe­ten.

Bay­reu­ther Dia­lo­ge

Am 27. und 28. Okto­ber fin­den die Bay­reu­ther Dia­lo­ge statt – eine jähr­lich statt­fin­den­de Kon­fe­renz an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, ehren­amt­lich orga­ni­siert von Stu­die­ren­den des Stu­di­en­gangs Philosophy&Economics. Die­se Ver­an­stal­tung ermög­licht einen kon­tro­ver­sen Dia­log zwi­schen den Dis­zi­pli­nen durch For­ma­te wie Podi­ums­dis­kus­sio­nen und Semi­na­re.

Die 15. Bay­reu­ther Dia­lo­ge dre­hen sich rund um das The­ma Iden­ti­tät. Dis­rup­ti­ve Tech­no­lo­gien ver­än­dern unser Selbst von Grund auf: Bin ich mein Face­book-Pro­fil oder mein Lebens­lauf? Iden­ti­fi­zie­re ich mich über mei­ne Vor­stel­lun­gen, Taten oder mei­nen Beruf? Und was pas­siert eigent­lich mit mei­ner Iden­ti­tät, wenn die­ser Beruf auf ein­mal von einer künst­li­chen Intel­li­genz oder von einem Robo­ter aus­ge­führt wer­den kann? Gibt es in einer glo­ba­li­sier­ten Welt so etwas wie natio­na­le Iden­ti­tät? Darf man mit Iden­ti­tä­ten han­deln?

Wir möch­ten dazu ein­la­den, mit uns in den Dia­log zu tre­ten! Stel­len Sie sich mit uns heu­te den Fra­gen, wel­che die Welt von mor­gen bestim­men.

Infos unter: http://​bay​reu​ther​-dia​lo​ge​.de/

Die Ver­an­stal­tung ist gebüh­ren­pflich­tig, um Anmel­dung wird gebe­ten.

Schreibe einen Kommentar