Ich den­ke, aber wer bin ich? – Stu­die­ren­de orga­ni­sie­ren die 15. bay­reu­ther dia­lo­ge zum The­ma ‚Iden­ti­tät‘

Die dies­jäh­ri­gen bay­reu­ther dia­lo­ge – das Zukunfts­fo­rum für Öko­no­mie, Phi­lo­so­phie und Gesell­schaft an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth – dre­hen sich um das The­ma ‚Iden­ti­tät‘. Aus unter­schied­lich­sten Per­spek­ti­ven dis­ku­tie­ren und beleuch­ten das The­ma: Gret­chen Dutsch­ke, Kevin Küh­nert, Cha­ri­Tea-Grün­der Jakob Berndt, Vera Lengs­feld und vie­le mehr. Orga­ni­siert wer­den die Dia­lo­ge von Stu­die­ren­den des Bay­reu­ther Bache­lor­stu­di­en­gangs ‚Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics‘.

Dis­rup­ti­ve Tech­no­lo­gien ver­än­dern unser Selbst von Grund auf: Bin ich mein Face­book-Pro­fil oder mein Lebens­lauf? Iden­ti­fi­zie­re ich mich über mei­ne Idea­le, mei­ne Taten oder mei­nen Beruf? Und was geschieht mit mei­ner Iden­ti­tät, wenn die­ser Beruf von künst­li­cher Intel­li­genz über­nom­men wird? Gibt es in einer glo­ba­li­sier­ten Welt so etwas wie natio­na­le Iden­ti­tät? Darf man mit Iden­ti­tä­ten han­deln? Das sind eini­ge Fra­gen, die sich heu­te, im Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung und am Beginn einer Epo­che erstar­ken­den Natio­na­lis­mus‘, auf­tun.

Rund 50 Stu­die­ren­de, alle im drit­ten Seme­ster des Bay­reu­ther Tra­di­ti­ons­stu­di­en­gangs ‚Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics‘, sit­zen seit Mona­ten am Pro­gramm und der Orga­ni­sa­ti­on die­ser Tagung. Unter­stützt wer­den sie dabei mate­ri­ell unter ande­rem von der Ber­tels­mann Stif­tung, der Rai­ner Mark­graf Stif­tung und dem Zen­trum Digi­ta­li­sie­rung Bay­ern. Die Spea­ker­li­ste ist lang und hete­ro­gen und sorgt für eine Band­brei­te an The­men, die so nur sel­ten in Bay­reuth an einem Ort und an einem Tag dis­ku­tiert wer­den (kön­nen). Die The­men­pa­let­te reicht von Cyborgs, über Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit und Iden­ti­täts­wah­rung im Mili­tär hin zu New Work, Hei­mat, den 68ern und dem Club of Rome.

DATUM / ORT:

27.10.2018, 9:00 Uhr bis 28.10.2018, 16:30 Uhr; RW-Gebäu­de der Uni­ver­si­tät Bay­reuth

SPEA­KER:

  • Dr. Mari­sa Przyrem­bel, Psy­cho­lo­gi­sche Ver­hal­tens­the­ra­peu­tin; Post­doc am Max-Planck-Insti­tut für Kogni­ti­ons- und Neu­ro­wis­sen­schaf­ten
  • Jami­la Schä­fer, stell­ver­tre­ten­de Bun­des­vor­sit­zen­de des Bünd­nis 90/ Die Grü­nen
  • MdB Andre­as Stei­er (CDU), Bericht­erstat­ter für Künst­li­che Intel­li­genz im Aus­schuss für Bil­dung, For­schung und Tech­nik­fol­gen­ab­schät­zung
  • Tobi Ross­wog, Akti­vist und frei­er Dozent, Autor: „AFTER WORK – Radi­ka­le Ideen für eine Gesell­schaft jen­seits der Arbeit”
  • Dr. Joa­chim Klo­se, Exper­te für Hei­mat­the­ma­tik, Lan­des­be­auf­trag­ter der Kon­rad Ade­nau­er Stif­tung für Sach­sen und Lei­ter des poli­ti­schen Bil­dungs­fo­rums Sach­sen
  • Vol­ker Sei­del, 1. Bevoll­mäch­tig­ter und Kas­sie­rer der IG Metall Ost­ober­fran­ken
  • Mar­ti­na Schild­knecht, Deut­sche Tele­kom AG, Exper­tin für Future Work
  • Danie­la Mahr, Grün­de­rin von Reflec­ta und Vor­stands­mit­glied der Trust­chain eG
  • Lee­na Jäger, For­sche­rin im Bereich Arbeits­welt und als Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­te­rin tätig
  • Dani­el Kru­se, Open­sta­te
  • Jakob Berndt hat Lemo­na­id & Cha­ri­Tea mit­ge­grün­det, ist Vor­stands­vor­sit­zen­der von SOS MEDI­TER­RA­NEE
  • Michel­le Häus­ler, Aus­stei­ge­rin aus dem Invest­ment­ban­king
  • Kevin Küh­nert, Bun­des­vor­sit­zen­der der Jusos
  • Vera Lengs­feld, frei­schaf­fen­de Autorin und Bür­ger­recht­le­rin
  • MdL Katha­ri­na König-Preuss, Die Lin­ke Thü­rin­gen
  • Susan­ne Zels, Co-Prä­si­den­tin bei Polis180
  • Lena Papas­ab­bas, Kulturanthropologin´// Cla­ra Schattau­er, Leut­nant der Reser­ve der deut­schen Mari­ne
  • Gret­chen Dutsch­ke, Autorin und Akti­vi­stin
  • Prof. Mar­kus Ull­mann, Refe­rats­lei­ter für tech­no­lo­gi­sche Grund­la­gen elek­tro­ni­scher Iden­ti­tä­ten am Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik (BSI)
  • Prof. Ste­fan Lorenz Sor­gen, Phi­lo­so­phie­pro­fes­sor an der John Cabot Uni­ver­si­ty in Rom
  • Enno Park, Vor­sit­zen­der von Cyborgs e.V
  • Dag­mar Bor­chers, Phi­lo­so­phin Ange­wand­te Ethik
  • Graeme Maxt­on, schei­den­der Gene­ral­se­kre­tär des Club of Rome

PRO­GRAMM (Aus­zü­ge, unter Vor­be­halt)

27.10.2018:

  • 09:30 – 10:15 Uhr Impuls­vor­trä­ge von Mari­sa Przyrem­bel und Jami­la Schä­fer
  • 10:30 – 12:00 Uhr Work­shop­p­ha­se I
  • 15:45 – 15:30 Uhr Podi­um ‘New Work’ mit Vol­ker Sei­del, Mar­ti­na Schild­knecht, Danie­la Mahr, Lee­na Jäger, Mode­ra­tor: Lou­is Klein, Hrsg. Agora42
  • 17:00 Uhr – 18:00 Uhr World Café, Dani­el Kru­se, Open­sta­te
  • 19:30 Uhr Ver­lei­hung des Vor­bild­prei­ses an Jakob Berndt – hat Lemo­na­id & Cha­ri­Tea mit­ge­grün­det, ist Vor­stands­vor­sit­zen­der von SOS MEDI­TER­RA­NEE und grün­det gera­de eine nach­hal­ti­ge, smar­te Bank.

28.10.2018:

  • 08:45 – 09:00 Uhr Warm up mit Michel­le Häus­ler
  • 09:00 – 10:15 Uhr Podi­um ‚Hei­mat‘ mit Kevin Küh­nert, Vera Lengs­feld, Katha­ri­na König-Preuss
  • 10:55 – 11:15 Uhr Impuls­vor­trä­ge von Susan­ne Zels und Lena Papas­ab­bas
  • 11:45 – 13:15 Uhr Work­shop­p­ha­se II
  • 14:30 – 15:45 Uhr Podi­um ‚Trans­hu­ma­nis­mus‘ mit Ste­fan Lorenz Sor­gen, Enno Park, Dag­mar Bor­chers
  • 15:50 – 16:20 Uhr Impuls­vor­trag von Graeme Maxt­on

Schreibe einen Kommentar