Part­ner­uni­ver­si­tät aus Tokio für Chor­kon­zert in Bam­berg zu Gast

Symbolbild Bildung

Musi­ka­li­sche Begeg­nung zwi­schen Deutsch­land und Japan

Die Uni­ver­si­tät Bam­berg lädt gemein­sam mit ihrer Part­ner­uni­ver­si­tät Mei­ji aus Tokio zu einem inter­kul­tu­rel­len Musik­abend am Don­ners­tag, 25. Okto­ber 2018, ein: Der japa­ni­sche Hoch­schul­chor der Mei­ji­uni­ver­si­tät gibt Stücke Rapha­el von Koebers zum Besten, der um 1900 in Tokio euro­päi­sche Musik lehr­te, sowie Wer­ke sei­ner Schü­ler Ren­ta­ro Taki und Kosa­ku Yama­da, deren Schaf­fen von christ­li­cher Musik­tra­di­ti­on geprägt ist. Auf dem Pro­gramm ste­hen außer­dem Psal­men japa­ni­scher Kom­po­ni­sten und Stücke Fried­rich Schil­lers. Das Kon­zert fin­det um 19 Uhr bei frei­em Ein­tritt im Kapi­tel­saal des Ste­phans­hofs, Ste­phans­platz 5, Bam­berg, statt.

Dass der Suru­g­adai-Chor in Bam­berg musi­ziert, ist kein Zufall: Die Uni­ver­si­tä­ten Mei­ji und Bam­berg sind ins­be­son­de­re über den Ger­ma­ni­sten Prof. Dr. Soi­chi­ro Ito­da stark ver­bun­den. Gemein­sam mit Dr. Iris Her­mann, Pro­fes­so­rin für Neue­re deut­sche Lite­ra­tur­wis­sen­schaft, arbei­te­te er an meh­re­ren inter­na­tio­na­len For­schungs­pro­jek­ten, die auch mit Aus­tausch­pro­gram­men für Bam­ber­ger Pro­mo­vie­ren­de und Stu­die­ren­de ver­bun­den sind. Zuletzt war Soi­chi­ro Ito­da 2017 als Hum­boldt-Sti­pen­di­at in Bam­berg zu Gast, um sein For­schungs­pro­jekt zur Lyrik Fried­rich Nietz­sches vor­an­zu­brin­gen. „Damals ent­stand die Idee, den wis­sen­schaft­li­chen Aus­tausch um eine kul­tu­rel­le Kom­po­nen­te zu erwei­tern“, erklärt Iris Her­mann. „Mit dem Kon­zert, das im Rah­men einer Deutsch­land­rei­se des Suru­g­adai-Chors statt­fin­det, kön­nen wir die­ses Vor­ha­ben nun erst­mals umsetzen.“

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Kon­zert fin­den Sie unter www​.uni​-bam​berg​.de/​g​e​r​m​a​n​i​s​t​i​k​/​c​h​o​r​k​o​n​z​ert. Infor­ma­tio­nen zu Hum­boldt-Sti­pen­dia­tin­nen und ‑sti­pen­dia­ten an der Uni­ver­si­tät Bam­berg und zur gemein­sa­men For­schungs­ar­beit von Soi­chi­ro Ito­da und Iris Her­mann fin­den Sie in der Aus­ga­be 1/2016 des Cam­pus-Maga­zins „uni.kat“ auf den Sei­ten 18 bis 21 unter www​.uni​-bam​berg​.de/​g​e​r​m​a​n​i​s​t​i​k​/​i​t​o​d​a​-​h​e​r​r​m​ann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.