Chi­ne­si­sche Dele­ga­ti­on infor­mier­te sich beim FCE Bam­berg über Jugendfußball

Auf Anfra­ge des städ­ti­schen Schul­am­tes begrüß­ten Niklas Rajc­zyk, Fuß­ball-Jugend­ko­or­di­na­tor beim FCE, Diet­mar Hoff­mann vom Bereich Schnitt­stel­le Verein/​Schule des Klubs und Wolf­gang Schei­be von der Jugend­lei­tung des FC Ein­tracht Bam­berg am ver­gan­ge­nen Diens­tag (10. Okto­ber) eine sechs-köp­fi­ge chi­ne­si­sche Dele­ga­ti­on im Sport­park Ein­tracht. Die aus der Pro­vinz Shan­dong, einer Part­ner­pro­vinz des Frei­staa­tes Bay­ern, kom­men­de Dele­ga­ti­on arbei­tet für ein Erzie­hungs­amt mit über 120 Schu­len aller Schul­ar­ten, von der Grund- bis Ober­schu­le. In den Zustän­dig­keits­kreis fal­len mehr als 150.000 Schü­le­rin­nen und Schü­ler. Ziel des Besuchs war, so die Jugend­lei­tung des FCE, der Auf­bau wei­te­rer Kon­tak­te. Von den asia­ti­schen Gästen wur­de der Wunsch geäu­ßert, einen ört­li­chen Fuß­ball­ver­ein zu besu­chen und sich vor Ort über die Jugend­ar­beit und Ver­net­zungs­mög­lich­kei­ten mit den Schu­len zu infor­mie­ren. Die Ver­tre­ter des FCE nah­men die Anfra­ge ger­ne an und infor­mier­ten ihre Gäste in einem etwa 75 minü­ti­gen Refe­rat über die Jugend­ar­beit des FC Ein­tracht Bam­berg 2010. Im Anschluss folg­te eine Bege­hung des Sport­parks Ein­tracht mit Ein­bin­dung des gesam­ten Volks­park-Gelän­des. „Für alle Betei­lig­ten war es eine inter­es­san­te Begeg­nung mit viel Aus­tausch“, zieht Wolf­gang Schei­be für den FCE ein posi­ti­ves Fazit.

Auf den eige­nen Nach­wuchs set­zen spielt beim FC Ein­tracht Bam­berg eine gro­ße Rol­le. So besteht der aktu­el­le Lan­des­li­gaka­der über­wie­gend aus Spie­lern, die aus der eige­nen Jugend stam­men. Bereits In der Ver­gan­gen­heit brach­te der Ver­ein immer wie­der gute Fuß­bal­ler her­aus. Daher bezeich­net sich der FCE samt sei­ner Vor­gän­ger­klubs 1. FC Bam­berg und TSV Ein­tracht Bam­berg – aus ihnen ist der FC Ein­tracht Bam­berg ent­stan­den – als Talent­schmie­de. Neben der zwei­fa­chen U17- Euro­pa­mei­ste­rin Anna Haus­dorff sind Namen wie Harald Spörl, Mar­kus Feul­ner, Lukas Gört­ler, Ste­fan Kieß­ling, Frank Nit­sche und vie­le mehr ein Beleg für die erfolg­rei­che Jugend­ar­beit. Unter­stüt­zung bei der Nach­wuchs­för­de­rung erhält der FCE durch den För­der­ver­ein Jugend­fuß­ball. Er unter­stützt mit Mit­glieds­bei­trä­gen und Spen­den bei der Finan­zie­rung der Talent­för­de­rung. Der För­der­ver­ein ver­steht sich auch als pri­va­tes wie beruf­li­ches Netz­werk und orga­ni­siert für sei­ne Mit­glie­der gemein­sa­me Events und Veranstaltungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.