Transport von Marihuana-Pflanzen gestoppt

WEIDENBERG, LKR. BAYREUTH. Der Geruch frisch geernteter Marihuana-Pflanzen verriet am Samstagnachmittag einen 39-jährigen Autofahrer bei einer Kontrolle im Industriegebiet. In seiner Wohnung kamen noch mehr der illegalen Drogen zum Vorschein. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat Ermittlungen aufgenommen.

Als Beamte der Polizei Bayreuth-Land den Mann gegen 15.30 Uhr anhielten, vernahmen sie sofort typischen Marihuana-Geruch aus dessen Fahrzeug. Ausgangspunkt war der Kofferraum, in dem 22 frische Pflanzen gelagert waren. Der sichtlich unter Drogeneinfluss stehende Fahrer musste sich zunächst einer Blutentnahme unterziehen, ehe die Polizisten seine Wohnung nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth genauer unter die Lupe nahmen. Hier fanden sie zwei professionelle Aufzuchtanlagen und weiteres, bereits abgeerntetes Marihuana im dreistelligen Grammbereich und stellten es sicher.

Die Sachbearbeitung wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz übernahmen die zuständigen Beamten des Kommissariats für Rauschgiftdelikte bei der Kripo Bayreuth.