Ein­bre­cher erbeu­ten Schmuck in Forch­heim

FORCH­HEIM. Schmuck im Wert von meh­re­ren tau­send Euro erbeu­te­ten bis­lang Unbe­kann­te in der Nacht zum Sams­tag bei einem Ein­bruch in ein Schmuck­ge­schäft. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se.

Über die gewalt­sam geöff­ne­te Haus­ein­gangs­tü­re gelang­ten die Unbe­kann­ten in das Anwe­sen in der Satt­ler­tor­stra­ße und dran­gen im Wei­te­ren in die Werk­statt des Schmuck­ge­schäfts ein. Dort ent­wen­de­ten sie gela­ger­ten Schmuck. In den Ver­kaufs­raum gelang­ten die unge­be­te­nen Gäste nicht. Abschlie­ßend ver­sprüh­ten sie noch den Inhalt eines Feu­er­lö­schers am Tat­ort und flüch­te­ten.

Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst der Kri­po Bam­berg hat vor Ort die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Ins­be­son­de­re prü­fen die Ermitt­ler einen Zusam­men­hang mit einem ähn­lich gela­ger­ten Ein­bruch in eine angren­zen­de Gold­schmie­de vor eini­gen Tagen.

Zeu­gen, die in der Nacht zum Sams­tag ver­däch­ti­ge Per­so­nen bei dem Schmuck­ge­schäft in der Satt­ler­tor­stra­ße beob­ach­tet haben, mel­den sich bit­te bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.

Schreibe einen Kommentar