“Kul­tur auf der Kaser­ne” in Bam­berg

Gol­den scheint die Son­ne auf die roten Back­stein­mau­ern der Lagar­de-Kaser­ne. Davor tra­gen die Orga­ni­sa­to­rin­nen und Orga­ni­sa­to­ren von kon­takt – Das Kul­tur­pro­jekt und mach­bar – Kul­tur auf der Kaser­ne gemüt­li­che Sofas, Stüh­le und Büh­nen­tei­le in die ehe­ma­li­ge Schrei­ne­rei. Dort ver­an­stal­ten sie vom 11. – 14. und vom 18. – 21. Okto­ber wie­der Kul­tur auf der Kaser­ne. Das viel­fäl­ti­ge Pro­gramm star­tet am Don­ners­tag um 20 Uhr mit der Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter-Super­group Ernst von Leben und spricht jeden Tag eine ande­re Ziel­grup­pe an. Am Frei­tag gibt es Metal- und Punk­mu­sik, am Sams­tag elek­tro­ni­sches Tanz­ver­gnü­gen und am Sonn­tag Sym­pho­ni­sches aus Bam­berg mit dem Ensem­ble Bog­dan Lewan­dow­ski. Davor gibt’s einen Herbst­floh­markt der schö­nen Din­ge sowie ein Rad-Repair­ca­fé der Kol­ping-Rad­sta­ti­on, um die Draht­esel fit für den Herbst zu machen.

„In der Schrei­ne­rei ist Platz für Kul­tur vom Sym­pho­ni­ker bis zur Pun­ke­rin. Uns erwar­tet wie­der ein sehr span­nen­des und abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm“, freu­en sich Hele­ne Hoh­mann und Michi Schmitt von mach­bar.

Mit den Ver­an­stal­tun­gen und der kul­tu­rel­len Nut­zung der Kaser­ne wol­len die Organisator*innen zei­gen, dass Kul­tur auch jetzt schon auf dem ehe­ma­li­gen Mili­tär­ge­län­de an der Wei­ßen­burg­stra­ße mög­lich ist. „mach­bar ist eine Ant­wort auf die zahl­rei­chen Mach­bar­keits­stu­di­en und Bedarfs­er­mitt­lun­gen zur kul­tu­rel­len Nut­zung der Lagar­de Kaser­ne. mach­bar zeigt, dass eine kul­tu­rel­le Nut­zung bereits jetzt mög­lich und nötig ist. Wir wol­len die orga­ni­sche Ent­wick­lung einer kul­tu­rel­len Nut­zung der Kaser­ne, ange­führt durch Bürger*innen der Stadt“, so Rena­te Schlipf und Lena Bittlmay­er vom Orga­ni­sa­ti­ons­team.

mach­bar ist ein Pro­jekt des AStA Bam­berg e.V., des Frei­wil­li­gen­zen­trums Cari­Thek und von kon­takt – Das Kul­tur­pro­jekt mit dem Ziel, die Lagar­de Kaser­ne kul­tu­rell zu bele­ben und somit den Stadt­teil Bam­berg-Ost leben­di­ger zu gestal­ten. Geför­dert vom Baye­ri­schen Sozi­al­mi­ni­ste­ri­um ent­steht durch bür­ger­li­ches und kul­tu­rel­les Enga­ge­ment ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm für alle Genera­tio­nen, wel­ches von Musik, Tanz und Thea­ter bis zu Work­shops und Vor­trä­gen reicht. Das Pro­jekt dient als Kul­tur­werk­statt, bei der alle Bürger*innen auf­ge­for­dert sind, mit­zu­ge­stal­ten, um die Mög­lich­kei­ten und Gren­zen des Gelän­des zu ergrün­den.

Das voll­stän­di­ge Pro­gramm ist unter www​.mach​bar​-bam​berg​.de zu fin­den.

Ver­an­stal­tun­gen Kul­tur auf der Kaser­ne 2018

11. Okto­ber | Do.

20 Uhr – Ensem­ble Ernst von Leben Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter

12. Okto­ber | Fr.

20 Uhr – blas­phe­mic gathe­ring vol.1 // mit Bastard royal­ty (crust­punk), Skarn (crust), Hell­burst (ran­cid metal may­hem)

13. Okto­ber | Sa.

21.30 Uhr – OFF 02 by Daph­ne LAB & We are Clouds // mit Ben Wer­chohlad (live), Jonas Z, Gabri­el Engels­brå­ten, Chri­sto­pher Holl

14. Okto­ber | So.

14 Uhr – Floh­markt in der Schrei­ne­rei

15 Uhr – Fahr­rad-Repair-Café mit der Kol­ping-Rad­sta­ti­on

19 Uhr – Sym­pho­ni­sches aus Bam­berg mit dem Ensem­ble Bog­dan Lewan­dow­ski

18. Okto­ber | Do.

21 Uhr – Beat­buf­fet – die OST-Aus­ga­be (form­er­ly known as Men­sa-Par­ty) // ASTA Bam­berg e.V.

19. Okto­ber | Fr.

22 Uhr – Inter­ga­lac­tic Lar­ry mit House/­Dis­co/­Fu­ture/Hip-Hop/­Trap

20. Okto­ber | Sa.

22 Uhr – Digi­tal Dub Par­ty // mit Joe­ky, Selec­tah Lobo, sun_​or_​cloudz_​

21. Okto­ber | So.

15 Uhr – vega­ne Schlem­me­rei­en in der Schrei­ne­rei

17 Uhr – Kurz­fil­me mit den Bam­ber­ger Kurz­film­ta­gen

Schreibe einen Kommentar