Gud­run Bren­del-Fischer: “Stadt Bay­reuth pro­fi­tiert vom Städ­te­bau­för­der­pro­gramm”

Rund 2,6 Mio. Euro erhal­ten in die­sem Jahr acht ober­frän­ki­sche Gemein­den dank der Bund-Län­der-Städ­te­bau­för­de­rung. Mit 600.000 Euro pro­fi­tiert der Alt­stadt­kern in Bay­reuth “, freut sich die CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer. Das Pro­gramm „Akti­ve Stadt- und Orts­teil­zen­tren – Leben fin­det Innen­stadt“ unter­stützt die Kom­mu­nen bei dem Bestre­ben dem Aus­ster­ben ihrer Innen­städ­te und Orts­ker­ne ent­ge­gen­zu­wir­ken. Dazu gehört z. B. eine bes­se­re Nah­ver­sor­gung, die Ein­rich­tung von Infra­struk­tur­ein­rich­tun­gen oder die Wie­der­be­le­bung leer­ste­hen­der Gebäu­de. Bay­ern­weit erhal­ten 113 Gemein­den 28,5 Mio. Euro aus die­sem För­der­pro­gramm von Bund und Frei­staat.

Für das För­der­jahr 2018 wer­den die Städ­te­bau­för­der­pro­gram­me Sozia­le Stadt, Akti­ve Stadt- und Orts­teil­zen­tren, Stadt­um­bau, Städ­te­bau­li­cher Denk­mal­schutz, Klei­ne­re Städ­te und Gemein­den und Zukunft Stadt­grün auf dem bis­he­ri­gen hohen Niveau fort­ge­setzt. Eine Über­sicht über die Pro­gramm­kom­mu­nen und wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Städ­te­bau­för­de­rung sind im Inter­net abruf­bar unter: http://​www​.stmb​.bay​ern​.de/​b​u​w​/​s​t​a​e​d​t​e​b​a​u​f​o​e​r​d​e​r​u​n​g​/​f​o​e​r​d​e​r​p​r​o​g​r​a​m​m​e​/​i​n​d​e​x​.​php

Schreibe einen Kommentar