Land­rats­amt Bam­berg: Nur ent­leer­te Ver­packun­gen aus Metall in Dosen­con­tai­ner

Kei­ne gefüll­ten Spray­do­sen und Gas­fla­schen ent­sor­gen

In den letz­ten Wochen kam es wie­der­holt zu Ver­puf­fun­gen und auch offe­nen Feu­ern in den Sam­mel­press­fahr­zeu­gen des Ent­sor­gers. Als Grün­de dafür wer­den nicht voll­stän­dig ent­leer­te Spray­do­sen oder Dosen mit brenn­ba­ren Rest­in­hal­ten sowie das Befül­len der Behäl­ter mit son­sti­gen brenn­ba­ren Abfäl­len ver­mu­tet. Um der­ar­ti­ge gefähr­li­che Situa­tio­nen für die Fahr­zeug­be­sat­zung sowie die Bevöl­ke­rung zu ver­mei­den, bit­tet der Fach­be­reich Abfall­wirt­schaft unbe­dingt fol­gen­de Hin­wei­se bei der Nut­zung der Dosen­con­tai­ner im Land­kreis Bam­berg zu beach­ten:

  • In die Sam­mel­be­häl­ter dür­fen nur ent­leer­te Ver­packun­gen aus Metall (Weiß­blech oder Alu­mi­ni­um) ein­ge­wor­fen wer­den, z. B. Kon­ser­ven­do­sen, Schraub­ver­schlüs­se, Kron­kor­ken, voll­stän­dig ent­leer­te Spray­do­sen oder lee­re Farb­do­sen.
  • Spray­do­sen mit Inhalt sowie Dosen mit schäd­li­chen Resten (z. B. Lacke oder Far­ben) müs­sen im Land­kreis Bam­berg bei den Pro­blem­ab­fall­samm­lun­gen abge­ge­ben wer­den. Dazu steht jeweils im Früh­jahr wie im Herbst in allen Land­kreis­ge­mein­den ein ent­spre­chen­des Sam­mel­fahr­zeug zu bestimm­ten Zei­ten (sams­tags) zur Ver­fü­gung (Ter­mi­ne unter www​.land​kreis​-bam​berg​.de/​a​b​f​a​l​l​w​i​r​t​s​c​h​aft).
  • Auf kei­nen Fall dür­fen Gas­kar­tu­schen oder ‑fla­schen in die Con­tai­ner. Durch den Press­vor­gang – ver­bun­den mit einer mög­li­chen Fun­ken­bil­dung – kann es zu gefähr­li­chen Ver­puf­fun­gen und Brän­den kom­men. Fra­gen zur Ent­sor­gung von Gas­fla­chen beant­wor­tet die Abfall­be­ra­tung des Land­krei­ses.
  • Immer wie­der ist fest­zu­stel­len, dass sich in den Con­tai­nern auch ande­re Abfäl­le wie Kar­tons, Pla­stik­tü­ten mit Haus­müll oder son­sti­ge Metall­ge­gen­stän­de befin­den. Dies ist nicht zuläs­sig und erhöht die Brand­ge­fahr.

Con­tai­ner zur Erfas­sung von metal­li­schen Ver­packun­gen sind an 265 Stand­or­ten im Land­kreis Bam­berg jeweils neben den Sam­mel­be­häl­tern für Glas auf­ge­stellt. Sowohl die Lee­rung, wie auch die Ver­wer­tung der Stof­fe, erfol­gen im Auf­trag der Dua­len Syste­me in Deutsch­land, ana­log der Samm­lung von Ver­packun­gen aus Kunst­of­fen durch den gel­ben Sack.

Um auch wei­ter­hin Con­tai­ner­stand­or­te für Glas und Dosen flä­chen­deckend im Land­kreis anbie­ten zu kön­nen, ist es erfor­der­lich, die genann­ten Rege­lun­gen ein­zu­hal­ten. Dadurch kann jeder einen Bei­trag zur Ver­mei­dung von Brän­den und zur hoch­wer­ti­gen Wie­der­ver­wer­tung der Metal­le lei­sten. Bei Fra­gen ste­hen die Mit­ar­bei­ter des Fach­be­reichs Abfall­wirt­schaft unter Tel. 0951/85–706 bzw. 85–708 ger­ne zur Ver­fü­gung.

Schreibe einen Kommentar