Arbeitnehmer-Wallfahrt nach Vierzehnheiligen

Johannes Wicht

Johannes Wicht

Mit dabei war der Stv. Vorsitzende des Stadtjugendringes Bamberg und Leiter des Arbeitskreises Jugendarbeitslosigkeit Johannes Wicht. Er nahm besonders die Sorgen und Nöte der jungen Menschen mit auf die Wallfahrt beim Beten und Singen. Damit im Übergang Schule – Beruf die Jugendlichen den richtigen Weg finden. Viele Ausbildungsplätze sind jetzt noch zu haben.

Als besonderes Zeichen der Wertschätzung empfanden die Wallfahrer, dass der Leiter der Hauptabteilung Seelsorge, Domkapitular Professor Peter Wünsche, den Weg nach Vierzehnheiligen mit ihnen ging und dort die Eucharistie mit ihnen feierte. Seine Botschaft: „Jeder Mensch ist wertvoller als alles Gold der Welt. Jesus Christus ruft schon heute an der Verwirklichung des Reiches Gottes mitzuarbeiten. Barmherziger Gott erfülle uns mit dem Geist des Aufbruchs“.

Eingeladen hat die Katholische Betriebsseelsorge Bamberg und das Franziskanerkloster Vierzehnheiligen. Nach dem Gottesdienst gab es bei den Mönchen im Klosterhof ein gemeinsames Mittagessen. Eintopf und Kartoffelsuppe schmeckten den Wallfahrern sehr.

Schreibe einen Kommentar