Ver­bands­ober­li­ga Tisch­ten­nis: SpVgg Erlan­gen-DJK Eggols­heim 5:9

Einen 9:5 Aus­wärts­sieg bei der SpVgg Erlan­gen lan­de­ten die Eggols­hei­mer Tisch­ten­nis­her­ren und ste­hen völ­lig uner­war­tet an der Spit­ze der Ver­bands­ober­li­ga. Gegen die ersatz­ge­schwäch­ten Erlan­ger, die auf drei Stamm­spie­ler ver­zich­ten muss­ten, taten sich die Eggols­hei­mer aller­dings lan­ge schwer.

Nach den Dop­pel lag die SpVgg noch mit 2:1 in Front. Wie im ersten Spiel konn­te kei­ne der Eggols­hei­mer Dop­pel wirk­lich über­zeu­gen, Herbert/​Flicek lie­ßen gegen die stark auf­spie­len­den Birkmann/​Speckner meh­re­re Match­bäl­le im Ent­schei­dungs­satz lie­gen.

Auch in Ein­zeln gelang es den Erlan­gern zunächst die Füh­rung auf 4:2 aus­zu­bau­en ehe Team­ka­pi­tän Ken­an Abel mit sei­nem 3:2 Ein­zel­sieg über Tarek Maroun die Wen­de ein­läu­te­te. Die fol­gen­den vier Ein­zel­gi­n­gen an die Eggols­hei­mer ehe Tomas Flicek mit sei­nem ersten Ein­zel­sai­son­sieg über Erlan­gens Nr.2 Nygu­en end­gül­tig die Wei­chen auf Sieg stell­te.

Nach die­sem Sieg kön­nen sich die DJK Spie­ler nun drei Wochen erho­len ehe mit dem TTC Rug­gen­dorf das näch­ste Spit­zen­team sei­ne Visi­ten­kar­te in der Egger­bach­hal­le abgibt.

Schreibe einen Kommentar