Teu­fels­pakt in der Frän­ki­schen Schweiz

“Dru­den­holz” – ein Kri­mi­nal­ro­man von Domi­nik Heinz

Dominik Heinz

Domi­nik Heinz

Herbst 1920. In einem klei­nen Dorf im frän­ki­schen Peg­nitz­tal wer­den zwei Bau­ern, Vater und Sohn, bru­tal ermor­det. Doch wer hät­te ein Motiv, die zurück­ge­zo­gen leben­den Män­ner zu töten? Viel­leicht der Teu­fel, der im Wald hin­ter dem Hof der Ermor­de­ten hau­sen soll? Max Rein­hardt und Paul Ebertz von der Nürn­ber­ger Kri­mi­nal­po­li­zei neh­men die Ermitt­lun­gen auf – und ste­hen bald einem mäch­ti­gen Geg­ner gegen­über.

Ein exzel­lent recher­chier­ter, zeit­ge­schicht­li­cher Kri­mi

Domi­nik Heinz lässt sein star­kes Debüt »Dru­den­holz« in der Frän­ki­schen Alb im Jahr 1921 spie­len: Der mystisch-ange­hauch­te Kri­mi­plot ist ein­bet­tet in die beweg­te Zeit nach dem ersten Welt­krieg. Prot­ago­nist Max Rein­hardt, mitt­ler­wei­le Poli­zist, muss sich auch meh­re­re Jah­re nach sei­ner Rück­kehr aus dem Krieg in sei­nem alten, neu­en Zuhau­se erst wie­der zurecht­fin­den. Er ist bemüht, sich von sei­nen Erleb­nis­sen an der Front psy­chisch zu erho­len und sein Trau­ma zu über­win­den, das ihn immer wie­der ein­holt. Bei den Nach­for­schun­gen wird er von Haupt­kom­mis­sar Paul Ebertz beglei­tet, der äußerst erfah­ren, sicher und ver­siert im Ermit­teln ist. Autor Domi­nik Heinz ver­bin­det Zeit­ge­schich­te sehr authen­tisch mit einem packen­den Kri­mi­nal­fall rund um ein grau­sa­mes Ver­bre­chen im länd­li­chen Teil Mit­tel­fran­kens. Die Jah­re des gesell­schaft­li­chen Umbruchs zeich­net er gekonnt nach und beschwört ein lebens­na­hes Bild vor den Augen des Lesers her­auf. Ein fun­diert recher­chier­ter Roman mit histo­risch-poli­ti­schem Kon­text, der Fak­ten­wis­sen mit einem ner­ven­auf­rei­ben­den Kri­mi­nal­fall ver­webt – ein abso­lu­ter Voll­tref­fer!

Domi­nik Heinz wur­de 1982 in Lauf an der Peg­nitz gebo­ren. Nach einem Archi­tek­tur­stu­di­um lern­te er das jour­na­li­sti­sche Hand­werk in der Lokal­re­dak­ti­on der Hers­brucker Zei­tung, wo er unter ande­rem auch als Gerichts­re­por­ter arbei­te­te. Er lebt im Land­kreis Nürn­ber­ger Land.

Domi­nik Heinz
Dru­den­holz
Kri­mi­nal­ro­man
Köln: Emons Ver­lag 2018
Ori­gi­nal­aus­ga­be
ISBN 978–3‑7408–0450‑3
256 Sei­ten
Auch als E‑Book erhält­lich

Schreibe einen Kommentar