Hein­ers­reu­ther Unter­neh­men VEMA unter­stützt die Jugend

VEMA unterstützt die Jugend

VEMA unter­stützt die Jugend

Spen­den und för­dern

Allen ehren­amt­lich Täti­gen gebührt Dank und Aner­ken­nung. Aner­ken­nung kann man auch durch eine Geld­spen­de aus­drücken, mit wel­cher die­ses Enga­ge­ment unter­stützt wird. Die Ehren­amts­be­auf­trag­te der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung, Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Frau Bren­del-Fischer, hat Vor­schlä­ge von beson­ders akti­ven Ver­ei­nen unter­brei­tet – VEMA hat­te die Qual der Wahl.

Die erste Spen­de über 2.500 Euro nah­men Arnulf Daum, Ste­phan Mess­lin­ger und Chri­sti­an Wed­lich stell­ver­tre­tend für das Fab­Lab-Bay­reuth ent­ge­gen. Dabei gaben sie Ein­blicke in die Arbeit und erläu­ter­ten, wel­che Zwecke mit der Spen­de ver­folgt wer­de. FabLabs sind glo­ba­le Netz­wer­ke von loka­len High­tech-Werk­stät­ten, die Erfin­dun­gen för­dern unter Bereit­stel­lung von digi­ta­len Werk­zeu­gen und com­pu­ter­ge­stütz­ten Maschi­nen (z. B. Laser­cut­tern, 3D-Druckern, CNC-Fräs­ma­schi­nen).

Über wei­te­re 2.500 Euro freu­ten sich Chri­sti­an Engel­brecht und Tho­mas Oetter vom Orts­ver­band Bay­reuth des Tech­ni­schen Hilfs­werks. Beim THW ste­he vor allem die Jugend­ar­beit ganz vor­ne, deren För­de­rung die Ver­ant­wort­li­chen als deren wich­tig­ste Auf­ga­be anse­hen. Mit gro­ßem Enga­ge­ment wol­le man errei­chen, dass dem THW ein qua­li­fi­zier­ter und moti­vier­ter Nach­wuchs gesi­chert bleibt.

Die VEMA Ver­si­che­rungs-Mak­ler-Genos­sen­schaft eG unter­stützt jähr­lich mit 15.000 Euro gemein­nüt­zi­ge Insti­tu­tio­nen und sowie sozia­le Ein­rich­tun­gen im In- und Aus­land.