Bamberger Klinik für Urologie und Kinderurologie erhält weiteren Chefarzt

Spezialist für minimalinvasive Verfahren und roboterassistierte Urologie wird mit neuem computergesteuerten Assistenzsystem Da Vinci arbeiten

Die Chefärzte der Klinik für Urologie und Kinderurologie am Klinikum Bamberg: PD Dr. Karl Weingärtner (li.) und Prof. Dr. Vahudin Zugor.

Die Chefärzte der Klinik für Urologie und Kinderurologie am Klinikum Bamberg: PD Dr. Karl Weingärtner (li.) und Prof. Dr. Vahudin Zugor.

Die Klinik für Urologie und Kinderurologie in der Sozialstiftung Bamberg hat seit 1. Oktober 2018 einen zweiten Chefarzt. Professor Dr. med. Vahudin Zugor wird ab heute den Bereich minimalinvasive Verfahren und roboterassistierte Urologie übernehmen. Er wird mit dem neuen computergesteuerten OP-Assistenzsystem Da Vinci arbeiten und Mitarbeiter in dessen Anwendung schulen. Zuvor leitete Prof. Dr. med. Zugor u. a. in der Klinik für Urologie, Uro-Onkologie und spezielle urologische und roboter-assistierte Chirurgie an der Universität Köln den Bereich Urogynäkologie und Neurourologie. Gemeinsam mit dem langjährigen Chefarzt PD Dr. med. Karl Weingärtner leitet er nun die Klinik für Urologie und Kinderurologie in der Sozialstiftung Bamberg. Aus dieser Zusammenarbeit ergibt sich ein Synergie-Effekt zwischen zwei starken Operateuren an der Spitze der Urologie im Klinikum Bamberg. Mit der Erweiterung des Leistungsspektrums ist das Klinikum in der Lage, mehr Patienten zu behandeln.

„Nach 18 Jahren komme ich zurück in meine Heimat, zu meinen Wurzeln. Ich war lange Zeit in Erlangen und bin froh, wieder zurück in Franken zu sein. Mein Ziel ist es, in Bamberg so vielen Patienten wie möglich die Vorteile der modernen minimalinvasiven Urologie und der Da-Vinci-Methode zugänglich zu machen und diese Operationen in höchster Qualität anzubieten. Das Klinikum Bamberg hat ein enormes Potenzial. Mit diesen Möglichkeiten müssen wir ein überdurchschnittliches Niveau erreichen. Und das werden wir“, sagte Professor Dr. med. Vahudin Zugor bei seiner heutigen Vorstellung. „Unser Ziel ist es, ein Referenzzentrum für roboterassistierte Chirurgie für ganz Deutschland zu etablieren. Zudem werde ich versuchen, mit meinen Erfahrungen auch andere Abteilungen wie die Allgemeinchirurgie und Gynäkologie zu unterstützen. Ich freue mich auf eine vertrauensvolle und fruchtbare Zusammenarbeit.“

„Ich bin sehr erfreut, dass wir unser Spektrum erweitern können und mit Prof. Zugor jemand gewonnen haben, der auf roboterassistierte Urologie spezialisiert ist. Ein großer Vorteil ist, dass wir uns kennen. Das wird uns in der Anfangsphase sehr helfen. Wir sind auch attraktiv für andere Ärzte, die zur Weiterbildung in die Sozialstiftung Bamberg kommen wollen, weil wir nun ein noch breiteres Spektrum anbieten können. Das passt zu einer Klinik, die zertifiziertes Trainingszentrum der Europäischen Urologenvereinigung ist.“, so PD Dr. med. Karl Weingärtner. Der Vorstandsvorsitzende der Sozialstiftung Bamberg Xaver Frauenknecht bekräftigte diese Aussage: „Wir haben jetzt nicht nur die hochmoderne Technik durch das OP-assistierte Roboter-System Da Vinci, sondern auch die geballte Kompetenz mit Prof. Zugor, der bereits 1700 Operationen mit Da Vinci durchgeführt hat und es perfekt bedienen kann. Die Etablierung der roboterassistierten Chirurgie ist für uns damit sehr verkürzt und wir haben den führenden Operateur mit dem Da Vinci in der Region Oberfranken.“

Prof. Dr. Georg Pistorius, Ärztlicher Direktor der Sozialstiftung Bamberg ergänzt: „Wir haben neben der technischen Entwicklung auch einen Mitarbeiter gewonnen, der damit große Erfahrung hat. Das unterscheidet uns von anderen Krankenhäusern, die finanziell investiert haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir die Weiterentwicklung im Bereich der Urologie gemeinsam verfolgen und Lösungswege finden.“

Zur Person

Professor Dr. med. Vahudin Zugor hat sich an der Urologischen Klinik Gronau als Oberarzt und Leitender Arzt von 2009 bis 2015 durch klinische und wissenschaftliche Leistungen in der roboterassistierten Urologie einen Namen gemacht. Daneben bringt er eine besondere Expertise auf dem Gebiet der Urogynäkologie und urogenitalen Chirurgie mit. Auch im Bereich der rekonstruktiven Urologie und Prothetik soll sich das operative Spektrum am Klinikum Bamberg durch Prof. Zugors Erfahrungen erweitern.

Chefarzt Zugor studierte zunächst Humanmedizin an den Universitäten Banja Luka und Zagreb. Bis 2000 folgte ein Medizinstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. An der Universität Erlangen arbeitete er von 2002 bis 2007 als Assistenzarzt an der Urologischen Klinik und absolvierte hier 2008 sein Habilitationsstudium.

Prof. Zugor ist ferner Tutor, Ausbilder und Mentor von zahlreichen Studenten im Rahmen operativer Tätigkeit sowie Promotionsverfahren und Habilitationen am Universitätsklinikum Köln. Er hält einen Master of Health Business Administration (MHBA) und ist Seminarleiter der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM). Bei zahlreichen urologischen Zeitschriften, Gerichten und Stiftungen fungiert Prof. Zugor als Gutachter.

Schreibe einen Kommentar