Theaterabend im Bürgerhaus Pottenstein

Lotterkerle und Musketiere: Leben und Leiden im 30jährigen Krieg

Vor genau 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg – ein verheerender Krieg der europäischen Mächte um die Vorherrschaft in Mitteleuropa. Er wurde mit einer unerbittlichen Härte geführt, die sich besonders gegen die Zivilbevölkerung richtete und blühende Dörfer, Städte, ja ganze Landstriche verwüstete. Es ging nicht nur um wirtschaftliche Ressourcen, Macht und Einfluss von Adelshäusern oder Städten, sondern auch um den ‚rechten‘ Glauben.

Der Forchheimer Schauspieler Rainer Streng macht zusammen mit dem Musiker Rolf Böhm und der Schauspielerin Carolin Müller diese grausame Epoche der deutschen Geschichte hautnah erlebbar.

Nicht die historischen Standpunkte der Politiker und Militärs stehen im Mittelpunkt, sondern Tagebucheinträge des Söldners Peter Hagendorf und die persönlichen Aufzeichnungen des im Fränkischen beheimateten protestantischen Pfarrers Martin Bötzinger, der mit seiner Familie die Schrecken des Kriegs erdulden musste. Erzählungen und Szenen aus dem Alltag und die damit verbundenen menschlichen Schicksale zeigen die Schrecken dieser verheerenden Zeit auf. Darüber hinaus vervollständigen Sagen sowie Legenden und vor allem Lieder aus dem Dreißigjährigen Krieg dieses literarisch-musikalisch-tragische Programm. unter anderem die Legende „Der Schmied von Pottenstein“. Der Eintritt kostet 10,00 Euro (Vorverkauf) bzw. 12,00 Euro (Abendkasse). Karten sind ab sofort im Tourismusbüro Pottenstein, Tel. 09243/70841 oder auch per Mail (info@pottenstein.de) erhältlich und werden gerne an der Abendkasse hinterlegt. Einlass ist ab 18.30 Uhr, es besteht freie Platzwahl.“

Lotterkerle und Musketiere: Leben und Leiden im 30jährigen Krieg

  • Szenen – Texte – Musik
  • mit Rainer Streng, Rolf Böhm, Carolin Müller
  • Eine Veranstaltung im Rahmen des Festprogrammes zum Jahr der Jubiläen 2018 in Pottenstein
  • Termin: Samstag, 13.10.2018
  • Beginn: 19 Uhr
  • Ort: Pottenstein, Bürgerhaus

Schreibe einen Kommentar