Wie Klimaschutz gelingen kann: Bayreuther Klimaschutzsymposium

Am 4.10.2018 von 8:30 bis 17 Uhr findet an der Universität Bayreuth das Bayreuther Klimaschutzsymposium 2018 statt. In Vorträgen, Praxisseminaren und einer Podiumsdiskussion werden Klimaforscher, Kommunikationswissenschaftler, Geografen und Medienprofis gemeinsam mit Praktikern aus der Zivilgesellschaft Wege zu einer erfolgreichen Klimaschutzkommunikation aufzeigen und Beispiele für gelungene Klimaschutzprojekte vorstellen.

Veranstalter ist die Bioenergieregion Bayreuth mit Unterstützung der Abteilung Stadt- und Regionalentwicklung der Universität Bayreuth sowie des Evangelischen Bildungswerkes.

Obwohl die dramatischen Folgen der Klimakrise hinlänglich bekannt sind und zunehmend spürbar werden, ist bei den Treibhausgasemissionen bislang keine Trendwende zu erkennen. Alleine durch Konfrontation mit den Klimafakten sind Menschen offenbar nicht zu Verhaltensänderungen zu bewegen. Eine erfolgreiche Klimaschutzarbeit muss daher auch die psychologischen und sozialen Mechanismen menschlichen Handelns beachten.

Daher haben die Veranstalter des 3. Bayreuther Klimaschutzsymposiums das Thema Klimakommunikation in den Mittelpunkt gestellt und laden alle Interessierten herzlich ein, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Die Veranstaltung will allgemeinverständlich informieren und dabei Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussion lassen. Das Programm umfasst drei Hauptvorträge, eine Podiumsdiskussion sowie fünf parallele Workshops.

Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Eine vorherige Anmeldung unter www.klima.landkreis-bayreuth.de/unsere-termine ist wünschenswert. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Räumlichkeiten auf 140 begrenzt. Sofern noch Restplätze vorhanden sind, ist auch eine Anmeldung direkt bei der Veranstaltung möglich. Der Tagungsbeitrag incl. Mittagessen beträgt 25 Euro, ermäßigt 15 Euro.

Mehr Infos unter www.klima.landkreis-bayreuth.de